Oldenburg/Hamm. Drei Spiele und vier Trainingseinheiten, das Programm des VfB Oldenburg am kommenden Wochenende hat es in sich. In Hamm/Westfalen bestreiten die Blauen von Freitag bis Sonntag ein Trainingslager. Möglich ist das, weil der VfB dabei von verschiedenen Partnern aus Nordrhein-Westfalen unterstützt wird. „Dafür sind wir natürlich dankbar. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen“, sagt Geschäftsführer Benjamin Doll.

Auf einer der schönsten Anlagen in Hamm, der Kampfbahn des TuS Wiescherhöfen, werden die Oldenburger täglich trainieren und zudem auch täglich ein Testspiel bestreiten. Los geht es am Freitagmorgen. Unmittelbar nach dem Eintreffen in Hamm bittet Marco Elia seine Schützlinge zur ersten Einheit. Die zweite Trainingsrunde folgt am frühen Nachmittag, ehe am Abend, um 19 Uhr, ein Testspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Paderborn stattfindet.

Die Mannschaft von Trainer Michael Kniat spielt in der Oberliga Westfalen und ist dort aktuell Tabellenfünfzehnter. Die Paderborner sind eine klassische Nachwuchsmannschaft einer Profitruppe, sehr jung, technisch stark und taktisch gut geschult.

Weiter geht es für die Blauen am Samstagvormittag, erneut mit einer Trainingseinheit, ehe am Nachmittag, um 14 Uhr, das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf II angepfiffen wird. Das dürfte fraglos die größte Herausforderung für den VfB werden, denn die Düsseldorfer spielen in der starken Regionalliga-West eine richtig gute Saison. Aktuell ist die Mannschaft von Trainer Nicolas Michaty Tabellenachter. Aufpassen müssen die Oldenburger vor allem auf Kaito Miyake, der mit sieben Treffern die interne Torschützenliste anführt.

Sportlich geht es auch am Sonntag weiter. Erneut wird vormittags trainiert, ehe am Nachmittag ein Testspiel bei unseren Gastgebern, dem TuS Wiescherhöfen, ansteht. Die Grün-Weißen spielen in der Landesliga-Westfalen. Bekanntester Akteur ist übrigens Ex-Nationalspieler Mike Hanke, der nach seiner Profikarriere zu seinem Jugendverein zurückgekehrt ist.