Viele Fußballfreunde haben am Mittwoch, beim ersten Heimspiel in dieser Saison, Lust auf mehr von dieser VfB-Mannschaft bekommen. Die Gelegenheit dazu gibt es bereits diesen Sonntag um 15.00 Uhr beim Auswärtsspiel in Wolfsburg. Der Gastgeber hat den klangvollen Namen „Unione Sportiva Italiana Lupo-Martini“ und spielt seit diesem Jahr wieder in der Regionalliga Nord. Die Oldenburger Spieler freuen sich über jeden einzelnen Fan, der sie nach Wolfsburg begleitet und sie dort lautstark gegen den Aufsteiger unterstützt.

Für das Team von Lupo Martini kann es diese Saison nur ein Ziel geben. In der vorletzten Spielzeit wurde dieses Ziel verpasst und die Wolfsburger stiegen in die Oberliga Niedersachsen ab. Dort wurde Lupo Martini aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem VfL Oldenburg Meister und stieg somit direkt in die 4. Liga auf. Der Kader wurde in den verschiedenen Mannschaftsteilen gezielt für die Regionalliga verstärkt. Trainer Giampiero Buonocore holte gleich 8 Neuzugänge ins Team.

Nach einer vielversprechenden Vorbereitung startete Lupo Martini mit einem Unentschieden im Lupo-Stadion gegen DFB-Pokalteilnehmer SV Drochtersen/Assel. In ihrem ersten Auswärtsspiel kamen die Regionalliga-Rückkehrer jedoch beim SC Weiche Flensburg mit 4:0 unter die Räder. Trotz der deutlichen Niederlage wird die Partie für den VfB kein Selbstläufer. Die Mannschaft des Gastgebers hat bereits gezeigt, dass sie gefährlich ist, wenn man sie ins Spiel kommen lässt.

Beim VfB Oldenburg ist der Einsatz von Harry Föll und Ahmet Saglam offen. Ebenso fraglich ist der Einsatz von Lennart Madroch, der im Spiel gegen den SSV Jeddeloh humpelnd vom Platz musste. Nach seiner roten Karte wird Kai Bastian Evers der Mannschaft auf jeden Fall fehlen.

Noch ein Wort zur Überschrift dieser Vorschau: Ja, das Klischee des italienischen Gastarbeitervereins wurde bei Lupo Martini schon hundertfach strapaziert und „eigentlich“ wollte der Schreiber dieser Zeilen auch darauf verzichten. Am Sonntag können die mitgereisten Fans aber tatsächlich bei sommerlichen Temperaturen ein Stück Bella Italia genießen. Unsere Gastgeber haben zugesagt, dass auch im Gästeblock italienische Köstlichkeiten angeboten werden. Auf die Möglichkeit, mit dem Bus anzureisen, werden wir noch hinweisen. Avanti, alle hin!