VfB Oldenburg U14 – TuS Heidkrug 5:0 (3:0).

Mit dem TuS Heidkrug hatte die U14 wieder ein Team aus der Spitzengruppe zu Gast. Die Gäste erwischten den besseren Start, doch bereits mit der ersten Chance gingen die Blauen durch Fynn Trüper (6.) in Führung. Der TuS wirkte in geschockt und unsere Jungs übernahmen zusehends die Spielkontrolle. Keanu Rogmann (31.) und Rezan Celik (34.) sorgten noch vor der Pause für eine Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang ließen die Blauen dann nichts mehr anbrennen. Der eingewechselte Lukas Michael (49.) und erneut Keanu Rogmann (69.) stellten den 5:0-Endstand her. Insgesamt war es eine überzeugende Leistung der Truppe um das Trainergespann Trüper/Özyurt.

TSV Abbehausen – VfB Oldenburg U13 0:3 (0:1).

Beim Tabellenschlusslicht fuhr die U13 einen souveränen Sieg ein. Mit Jamal Gizir und Peer Behrends konnten zwei Spieler des jüngeren Jahrgangs ihre erste Erfahrungen in der Fusionsliga sammeln. Die Tore erzielten Tim-Steffen Lüers, Helmut Apegnowou und Luca Freese. Damit führt die U13 die Tabelle weiter mit voller Punktzahl und ohne Gegentor an.

Eintracht Oldenburg – VfB Oldenburg U12 1:2 (0:1).

In einem umkämpften Spiel konnten sich die U12-Junioren dank eines Doppelpacks von Diego Raykov bei der Eintracht durchsetzen. Nachdem in der ersten Halbzeit noch viele Nachlässigkeiten das Spiel prägten, steigerten sich Jungs von Trainer Hendrik Poppinga im zweiten Durchgang und ließen sich auch nicht vom zwischenzeitlichen Ausgleich zurückwerfen.

VfB Oldenburg U11 – 1. FC Ohmstede 4:0 (2:0).

Auch die jüngsten Kicker des JLZ konnten an diesem Wochenende einen Sieg feieren. Gegen den befreundeten FCO ließen die Blauen nichts anbrennen und kamen durch Tore von Milan Schneider (2), Mathis Witt und Oskar Harms zu einem hochverdienten Sieg.

 

Foto: Marco Zimmer 11Pics