Dienstag, 15.08.2017

18:30 Uhr       JSG Wilhelmshaven – VfB Oldenburg U14 2:2 (0:0)

Mittwoch, 16.08.2017

18:00 Uhr       SG SW Oldenburg – VfB Oldenburg U12 6:0 (3:0)

Freitag, 18.08.2017

18:00 Uhr       VfL Oldenburg – VfB Oldenburg U11 6:1 (3:0)

Samstag, 19.08.2017

09:30 Uhr       VfB Oldenburg U12 – VfL Oldenburg II 2:6 (1:3)
12:00 Uhr       VfB Oldenburg U13 – FC St. Pauli U13 6:1 (4:1)

Sonntag, 20.08.2017

11:00 Uhr       VfB Oldenburg U11 – SV Werder Bremen U11 3:12 (2:2, 1:5, 0:5)

————————————————

JSG Wilhelmshaven – VfB Oldenburg U14 2:2 (0:0)

In einem intensiven Testspiel konnte Marcel Rassmann zweimal die Führung der Gastgeber ausgleichen. In der Anfangsphase wurde es erneut versäumt aus einem Chancenplus die Führung zu generieren. Trotzdem zeigten die Jungs klare Fortschritte.

VfB Oldenburg U13 – FC St. Pauli U13 6:1 (4:1)

Nachdem am letzten Wochenende der Leistungsvergleich gegen Osnabrück trotz guter Leistung noch knapp verloren ging, belohnten sich die Blauen dieses Mal für ihren Einsatz. Mit einem aggressiven Angriffspressing wurde der Gegner aus Hamburg, der noch am Anfang der Saisonvorbereitung steht, früh unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Nach Ballgewinn agierte die U13 mit viel Zug zum Tor und ging früh durch Eric Lorenz in Führung. Jamal El-Srouji schraubte das Ergebnis noch im ersten Viertel, es wurde 4 x 30 Minuten gespielt, auf 2:0. Er traf sehenswert mit der Hacke. Auch in der Folge ließen die Jungs nicht nach und auch die Wechselspieler fügten sich gut ein. Noch dreimal Jamal El-Srouji und Kilian Empa Tambe sorgten für die weiteren Treffer, ehe den Gästen kurz vor Ende noch das 6:1 gelang. Insgesamt war es ein guter Test mit hohem Tempo und vielen Zweikämpfen.

SG SW Oldenburg – VfB Oldenburg U12 6:0 (3:0)

„Die Niederlage fiel zu hoch aus“, konstatierte Trainer Hendrik Poppinga nach dem Spiel. Seine Jungs traten in Sandkrug mutig auf und agierten vor allem auf den Flügeln mit viel Druck. Leider fehlte die nötige Balance und Entschlossenheit im Umkehrspiel. So kam Schwarz-Weiß immer wieder in Über- oder Gleichzahlsituationen vor das Tor.

VfB Oldenburg U12 – VfL Oldenburg II 2:6 (1:3)

Im Derby mit den gleichaltrigen VfL-Junioren mussten die Blauen eine herbe Schlappe einstecken. Vor allem weil die nötige Spielstruktur und Genauigkeit fehlte, während der VfL teils sehenswert kombinierte. Nach der Pause keimte kurz Hoffnung auf, doch beim Stand von 2:3 wurde die große Chance vom 9-Meter-Punkt ausgelassen. Im Gegenzug fiel das 2:4 und damit die Vorentscheidung.

VfL Oldenburg – VfB Oldenburg U11 6:1 (3:0)

Lob vom Gegner, aber leider keine Punkte gab es für die jüngsten der VfB-Talentschmiede. Nachdem sie sich von der Anfangsoffensive, zwei Tore fielen in den ersten zehn Minuten, erholt hatten, kombinierten die Blauen recht ansehnlich. Es fehlte jedoch die nötige Entschlossenheit und Genauigkeit im letzten Drittel, so dass aus den sich bietenden Möglichkeiten nur einmal Kapital geschlagen werden konnte. Glückwunsch an den VfL, der an diesem Tag die zielstrebigere Mannschaft stellte.

VfB Oldenburg U11 – SV Werder Bremen U11 3:12 (2:2, 1:5, 0:5)

Bereits zwei Tage nach dem Derby stand der Leistungsvergleich gegen Werder an. Es wurde eine Spielzeit von 3 x 25 Minuten vereinbart und gerade im ersten Drittel hinterließen die Jungs einen guten Eindruck. Mit zunehmender Spielzeit deckten die Gäste von der Weser die Lücken im Defensivspiel der Blauen auf und schraubten der Ergebnis in die Höhe. Trotzdem war es ein guter Test in dem beide Mannschaften stets um spielerische Lösungen bemüht waren.

————————————————

Nächste Spiele:

Mittwoch, 23.08.2017

18:15 Uhr       VfB Oldenburg U13 – Post SV Oldenburg

Samstag, 26.08.2017

10:30 Uhr       TuS Eversten – VfB Oldenburg U11
11:30 Uhr       VfB Oldenburg U12VfB Oldenburg U13
14:30 Uhr       SG Höltinghausen/Emstek – VfB Oldenburg U14

 

Foto: 11pics