Der VfB Oldenburg hat seine Trainersuche erfolgreich beendet. Ab sofort wird Dietmar Hirsch die sportlichen Geschicke der Regionalliga-Mannschaft verantworten.

„Ich freue mich enorm auf die Aufgabe beim VfB Oldenburg“, sagt der 43-jährige Fußballlehrer, der seine neue Mannschaft erstmalig am kommenden Sonntag, im Auswärtsspiel beim TSV Schilksee betreuen wird.

 

„Wir haben einen Trainer verpflichtet, dem wir zutrauen, den Fußball im VfB Oldenburg nachhaltig weiterzuentwickeln“, sagt VfB-Präsident Wilfried Barysch. Dabei gehe es nicht allein um die erste Mannschaft, sondern auch um den Nachwuchsbereich. Eine Aufgabe, die Dietmar Hirsch mit großer Motivation angehen will. „Ich bin richtig heiß“ sagt der langjährige Bundesligaprofi, der die Blauen am vergangenen Samstag bei deren 4:1-Sieg beim Goslarer SC persönlich in Augenschein genommen hat.

„Ich habe mit den Verantwortlichen sehr gute Gespräche geführt, weiß was man hier entwickeln möchte und das deckt sich mit meinen grundsätzlichen Vorstellungen von Trainerarbeit.“ Eines betont der gebürtige Viersener dabei ausdrücklich: „Ich komme nicht zum VfB, um hier alles zu ändern. Die Mannschaft ist Tabellenführer, also hat man hier seit Sommer sehr, sehr viel richtig gemacht. Was ich in Goslar gesehen habe, hat mir auch sehr gut gefallen.

Neuland ist ein Engagement für den Niederrheiner übrigens nicht. Seine aktive Karriere hat er nach Stationen in Mönchengladbach, beim MSV Duisburg, Unterhaching und Rostock beim VfB Lübeck beendet. Für die Grün-Weißen hat er zudem als Sportdirektor und Spieler eine Doppelfunktion ausgefüllt. Als Trainer war Dietmar Hirsch bislang für den SV Schackendorf, den FC Sylt und den damaligen Drittligisten SV Elversberg tätig.

Mit seiner Meinung zum Fußball, seinem Konzept und seiner Art hat der ehemalige Bundesliga-Profi die Verantwortlichen bereits überzeugt. „Wir haben gute, sehr offene und konstruktive Gespräche geführt und sind alle zu der Meinung gekommen, dass es zwischen Dietmar Hirsch und dem VfB passt“, betont Sportvorstand Gerhard Meyer das einhellige Votum für eine Verpflichtung des Fußballlehrers.

Wir begrüßen unseren neuen Trainer Dietmar Hirsch ganz herzlich beim VfB Oldenburg @261pix

A photo posted by vfboldenburg (@vfb_oldenburg) on

„Er ist ein Trainer, der die Kommunikation sucht, ein ehrgeiziger, professioneller Arbeiter, der Spieler weiter entwickeln will und das ist gerade für unsere junge, talentierte Mannschaft sehr wichtig. Aus diesem Grund ist er hundertprozentig der richtige Trainer für uns“, so VfB-Geschäftsführer Philipp Herrnberger.

Foto: 261Pix