Oldenburg. Wie heißt es so schön in der Vorbereitung? „Wir wissen noch nicht, wo wir stehen.“ Nun, der VfB Oldenburg dürfte zeitnah eine Antwort auf diese Frage bekommen, denn eine knapp halbe Woche nach dem Trainingsstart wartet am Mittwoch, im ersten Testspiel der Wintervorbereitung, ein richtig dicker Brocken, Drittligist Sportfreunde Lotte. Angepfiffen wird auf dem Kunstrasen am Öffentliche Jugendleistungszentrum um 18 Uhr.

Während in der Regionalliga-Nord die ersten Nachholspiele im neuen Jahr für Mitte Februar terminiert worden sind, soll der Ball in der 3. Liga bereits am Freitag, 25. Januar, wieder losgehen. Die Lotter treffen dann zuhause auf den TSV 1860 München. Da versteht es sich von selbst, dass die Truppe von Trainer Nils Drube, der im Verlauf der Hinrunde die Nachfolge von Matthias Maucksch angetreten hatte, auf einem etwas anderen Vorbereitungslevel unterwegs sein wird, als es der VfB derzeit bieten kann. Dennoch erhofft sich Marco Elia wichtige Erkenntnisse aus dem ersten Test, schließlich dürften der Drittligist Defizite durchaus offenlegen.

In den bisherigen Testspielen haben die Lotter einen starken Eindruck hinterlassen. Gegen die niederländischen Profis von Twente Enschede hieß es 1:1 und das Spiel beim Zweitligisten SC Paderborn endete 0:0. Kein Zufall, denn seit Nils Drube die Mannschaft übernommen hat, läuft es durchaus ordentlich, wenngleich die Lotter sich mit einem 0:2 beim SV Meppen in die Winterpause verabschiedet hatten und in der Liga auf Platz 13 überwintern.

Kein Wiedersehen gibt es übrigens mit dem ehemaligen Oldenburger Nico Neidhart. Der flinke Mittelfeldspieler hat Lotte verlassen und ist zum niederländischen Erstligisten FC Emmen gewechselt. Überhaupt rotiert das Personal in Lotte zurzeit ganz ordentlich. Den Medien zufolge können gleich fünf Spieler den Verein verlassen. Ersatz wiederum haben die Verantwortlichen gefunden. So kommt etwa Sascha Härtel von Erzgebirge Aue nach Lotte und den bosnischen Angreifer Toni Jovic haben die Sportfreunde im Test. Wir dürfen uns also auf einen starken und spielfreudigen Gegner freuen.

Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Darüber hinaus beträgt der Eintrittspreis 3,00 €uro.