Der VfB Oldenburg kann sich im Abstiegskampf auf seine Zuschauer verlassen. Auch beim tollen 3:1-Sieg über den 1. FC Egestorf/Langreder sorgten sie am vergangenen Donnerstagabend für tolle Fußball-Stimmung im Marschwegstadion. Über 90 Minuten wurde der VfB lautstark angetrieben – nicht nur von den ganz eingefleischten Fans.

Natürlich geht es noch ein wenig lauter, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Unter dem Motto „Mittendrin statt nicht dabei“ spendiert der VfB Oldenburg im letzten Heimspiel gegen Hannover 96 II, am Sonntag, ab 15 Uhr, allen Zuschauerinnen und Zuschauern bis 18 Jahre freien Eintritt. „Unser Publikum ist in der momentanen Situation ein entscheidender Faktor für den Erfolg. Wie die Zuschauer unsere Jungs gepusht haben, war überragend. Darauf hoffen wir natürlich auch gegen Hannover. Es wird ein ganz schweres Spiel, aber gemeinsam mit unseren Zuschauern können wir auch diesmal die drei Punkte holen und einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machen“, sagt VfB-Geschäftsführer Benjamin Doll.

Die Karten werden für Jugendliche an der Tageskasse bereitliegen.