Die Heimspiele trägt der VfB Oldenburg seit 1991 im Marschwegstadion aus. Das Stadion bietet Platz für 15.200 Zuschauer. Auf der überdachten Haupttribüne finden 4.500 Zuschauer Platz. Das Stadion verfügt zudem über 10.700 unüberdachte Stehplätze.

ZAHLEN, DATEN & FAKTEN

MARSCHWEGSTADION | Marschweg 25 | 26122 Oldenburg
15.200 PLÄTZE | Sitzplätze 4.500 davon überdacht: 4.500 | Stehplätze 10.700 (alle unüberdacht)

ZUSCHAUERREKORD 32.000 (1960, Hamburger SV; 1973, Borussia Mönchengldbach – jeweils vor dem Umbau)

IMPRESSIONEN

__________________________________________________________________________________________________________________

ANREISE

stadion_anfahrt

BUS & BAHN

Ausgehend vom Bahnhof haben Sie die Möglichkeit, über den auf der Nordseite gelegenen Zentrale Omnibus Bahnhof (ZOB) oder die südliche Haltestelle “Hauptbahnhof Süd” in die Buslinien 314 (Richtung “Hundsmühlen”) oder 315 (Richtung “Hatterwüsting”) einzusteigen.

Über den innerstädtischen Knotenpunkt “Lappan” gelangen Sie ohne Umsteigen innerhalb von ca. 10 Minuten zur Haltestelle “P+R Marschweg OLantis” (Linie 314) bzw. “P+R Westfalendamm OLantis“) zum Marschwegstadion.

Sollten Sie mit der Linie 315 zur Haltestellte “P+R Westfalendamm OLantis” fahren, so laufen Sie unter der Autobahnbrücke in Richtung Marschweg. Die Kasse unter der Autobahnbrücke ist nicht geöffnet.

Aktuelle Informationen, Fahrplanänderungen und Fahrpreise erhalten Sie bei der VWG

ANREISE MIT DEM AUTO

VON NORDEN (WILHELMSHAVEN)
Von der A29 am Kreuz Oldenburg-Nord auf die A293 in Richtung Emden/Leer. Am Dreieck OL-West (A28) weiter in Richtung Bremen/Osnabrück, Anschlussstelle OL-Eversten abfahren, dann links (stadteinwärts) und nach ca. 700m wieder rechts in den Marschweg einbiegen. Das Stadion liegt wiederum nach wenigen hundert Metern auf der linken Seite. Parkplätze hinter dem Stadion unter der Autobahnbrücke.

VON OSTEN (BREMEN, HAMBURG)
Von der A1 auf die A28/B275 in Richtung Oldenburg, dem Verlauf ab Kreuz Oldenburg-Ost Richtung Emden/Leer weiter folgen. In Oldenburg Anschlussstelle OL-Marschweg abfahren. Parkplätze liegen links unter der Autobahnbrücke.

VON SÜDEN (OSNABRÜCK)
Von der A1 am Autobahndreieck Alhorn auf die A29 Richtung Oldenburg. Am Kreuz Oldenburg-Ost auf die A28 Richtung Emden/Leer. Anschlussstelle OL-Marschweg abfahren. Parkplätze befinden sich links unter der Autobahnbrücke.

VON WESTEN (EMDEN, LEER)
Auf der A28 am Dreieck Oldenburg-West in Richtung Bremen/Osnabrück einordnen, Anschlussstelle OL-Eversten abfahren, dann links (stadteinwärts) und nach ca. 700m wieder rechts in den Marschweg einbiegen. Das Stadion liegt wiederum nach wenigen hundert Metern auf der linken Seite. Parkplätze hinter dem Stadion unter der Autobahnbrücke.

Bei der Anreise z.B. mit dem Auto durch die Innenstadt ist zusätzlich die Beschilderung zum ‘OLantis Huntebad’ hilfreich. Dieses befindet sich direkt hinter dem Marschwegstadion und teilt sich den selben, kostenlosen Parkplatz unter der Autobahnbrücke.

__________________________________________________________________________________________________________________

SANITÄTSDIENST

sani_stadion

Wenn im Marschwegstadion der Ball rollt, sind sie ganz nah dran am Geschehen: die Sanitätskräfte der Johanniter-Unfall-Hilfe leisten bei den Heimspielen des VfB Oldenburg den Sanitätsdienst.
Bei jedem Spiel sind vier Einsatzkräfte vor Ort, darunter mindestens ein Rettungssanitäter mit einem Krankenwagen. Bei Hochrisiko-Spielen wird zusätzlich ein Rettungswagen mit zwei Rettungssanitätern oder –assistenten abgestellt.

Alle Sanitätskräfte engagieren sich ehrenamtlich, viele sind selber begeisterte VfB-Fans. In erster Linie kümmern sich die Johanniter um die Zuschauer. Die Spieler werden in der Regel von den Physiotherapeuten der Mannschaften und den Ärzten des Klinikums Oldenburg, die als Mannschaftsärzte des VfB fungieren, versorgt.