Oldenburg. Der VfB Oldenburg kann auch in Zukunft auf seinen Torjäger bauen. Maik Lukowicz hat seinen Vertrag bei den Blauen vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. „Es passt für mich sportlich und privat. Meine Verlobte und ich fühlen uns in Oldenburg unheimlich wohl“, sagt der 24-Jährige.

Seit Sommer dieses Jahres stürmt der gebürtige Bremer für die Blauen und das mit großem Erfolg. In 31 Pflichtspielen erzielte Maik Lukowicz elf Tore, zudem bereitete der flexibel einsetzbare Angreifer fünf Treffer seiner Mitspieler vor. „Wir sind froh, dass Maik seinen Vertrag beim VfB Oldenburg vorzeitig verlängert hat. Er ist nicht nur in fußballerischer Hinsicht ein wichtiger Teil unserer Mannschaft. Maik ist einfach auch ein guter Typ, immer total authentisch, der sich zu einhundert Prozent mit dem VfB identifiziert“, sagt Jürgen Hahn, sportlicher Leiter des Regionalligisten.

Maik Lukowicz, der in seiner noch relativ jungen Karriere zuvor bereits für Werder Bremen, Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock gespielt hat, ist nicht nur sportlich an der Hunte angekommen. Auch privat haben sich Maik Lukowicz und seine Partnerin Vanessa längst eingelebt. „Ich möchte mir in Oldenburg auch beruflich etwas aufbauen, aber trotzdem auf hohem Niveau Fußball spielen und das ist beim VfB möglich“, sagt der 24-jährige Stürmer, auf dessen Treffsicherheit die Blauen auch in Zukunft bauen.