Während anderswo der Beginn des Karnevals gefeiert wurde, hieß es am 11. November in Richter’s Sportwelt in Oldenburg-Nadorst mal wieder: Game on! Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Dartsabteilung unseres Vereins die VfB-Steeldart Open. Mit dem überragenden Martin Schniebs wurde auch diesmal ein mehr als verdienter Sieger gefunden.

In angenehm harmonischer Atmosphäre spielten am Samstag, dem 11. November, 47 Darter aus dem ganzen Nordwesten um den Sieg bei der vierten Ausgabe der VfB-Steeldart Open. Gespielt wurde zunächst in acht Gruppen. Danach ging im sogenannten Doppel-K.O. ans Eingemachte.  Das Finale wurde dann zwischen Wilke „Rocket Man“ Weißling und Martin Schniebs ausgetragen, der das Turnier in bühnenreifer Manier für sich entscheiden konnte.  Mit einem 11-Darter im Verlauf des Wettbewerbs zeigte dieser ein fast PDC-reifes Niveau. Das Finale gegen den „Rocket Man“ gewann Schniebs mit einem glatten 4:0, obwohl dieses im Best of 7-Modus ausgetragen wurde. Besonders schön war bei dieser Austragung, dass wirklich der Sport in Mittelpunkt stand. So schauten beim Finale, trotz fortgeschrittener Abendstunde, rund 20 Zuschauer zu.

Das nächste Event wartet schon.

Auf den Plätzen hinter den beiden Finalteilnehmern landeten Egidijus Radvila auf Rang drei, auf Platz vier Tim Gudzik und Christian Bolten, sowie Andreas Janßen auf der fünften Position. Dahinter folgte dann der VfB-Dartkapitän Nicolaj Kaldasch, der sich mit Jens Kernchen den siebten Platz teilte. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die gastgebende Richter’s Sportwelt sich redlich um diesen angenehmen Abend verdient gemacht hat. Das nächste Event an gleicher Stätte gibt es übrigens am 29. Dezember ab 17 Uhr. Dort gibt’s das Viertelfinale der PDC-Darts-Weltmeisterschaft zu sehen. Parallel dazu kann man, wenn man denn möchte, auch für einen Euro an einem Kreuztabellen-Turnier mitmischen. Verrückte Kleidung, wie man sie von den Sport 1-Übertragungen kennt, ist mehr als gern gesehen!

Foto: Darts-Abteilungsleiter Peter Gertig mit Turniersieger Martin Schniebs (v.l.)