Ein neuer Trainer und derzeit vier Neuzugänge sorgen bei der zweiten Mannschaft des VfB Oldenburg bereits eine knappe Woche vor dem Trainingsstart für viel Optimismus. „Wir sind schon ganz gut aufgestellt“, sagt Marco Elia, der die Bezirksliga-Mannschaft der Blauen zukünftig anleiten wird.

Die Kaderplanung sei fast abgeschlossen, sagt der vormalige Trainer des GVO, der mit Beginn dieser Saison zum VfB Oldenburg zurückkehrt, für den Elia vor knapp zehn Jahren noch zwischen den Pfosten gestanden hat. Ein, vielleicht zwei Positionen würde der 41-jährige gerne noch besetzen, sieht allerdings keinen ganz großen Handlungsdruck. Fast alle Leistungsträger der vergangenen Saison, darunter auch der spielende Co-Trainer Christian Thölking, sind dem VfB erhalten geblieben. Darüber hinaus steht bereits vier Neuzugänge fest.

Vom GVO kommt Bastian Asmus zu den Blauen. „Mit Basti habe ich beim GVO sehr gut zusammengearbeitet und ich freue mich, dass er den Wunsch hatte, jetzt zum VfB zu kommen. Er kann in der Viererkette alle Positionen spielen“, sagt Elia.

Lukas Müller spielte in der vergangenen Saison für den SV Lengede in der Landesliga Braunschweig und will den VfB im defensiven Mittelfeld verstärken.

Von Grün Weiß Firrel wechselt André Geiken zum VfB Oldenburg. Ihn kennt Marco Elia noch aus seiner Zeit beim TuS Pewsum. Geiken kann im linken und rechten Mittelfeld eingesetzt werden.

Mit Christopher Kant aus der U19 des VfL Oldenburg konnte der neue Trainer zudem einen talentierten Angreifer für seine Mannschaft gewinnen. „Er hat 14 Tore erzielt, ist sehr dynamisch und offensiv flexibel einsetzbar. Ich bin sicher, dass Christopher bei uns eine gute Rolle spielen wird“, sagt Elia.

Eine gute Rolle in der Bezirksliga möchte der neue Trainer auch mit seiner Mannschaft spielen. „Wir haben eine gute Mischung aus einigen erfahrenen Spielern, aber auch vielen Talenten, die sich entwickeln wollen. Hinzu kommt bei uns, dass eine gewisse Durchlässigkeit in Richtung Regionalliga-Kader gegeben ist und wir uns im Trainerteam auch regelmäßig austauschen. Ich denke, wir können ganz zuversichtlich in die neue Saison gehen“, ist der neue Trainer der Regionalliga-Reserve zuversichtlich.

Bildunterschrift, von links:

Trainer Marco Elia, Christopher Kant, Andre Geiken, Lukas Müller und Abteilungsleiter Stephan Wulf. Es fehlt: Bastian Asmus.