In sportlicher Hinsicht hat der VfB Oldenburg bereits die ersten Neuzugänge begrüßen dürfen. Jetzt sorgt auch eine außersportliche Personalie für gute Laune im blau-weißen Lager. Christian Rowold bleibt Vorstandsmitglied des VfB.

Der Aufsichtsrat des Vereins hat Christian Rowold, dessen Amtszeit im Januar ausgelaufen wäre, erneut berufen. Der im Vorstand für Personal-Angelegenheiten und Organisation verantwortliche Wahnbeker bleibt den Blauen für weitere zwei Jahre erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass Christian Rowold an Bord bleibt und mit dazu beitragen wird, die kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit unseres Vorstands fortzusetzen“, sagt Dr. Dirk Habe, Sprecher des Aufsichtsrates.

Christian Rowold war erstmalig vor knapp zwei Jahren in den VfB-Vorstand berufen worden. Seitdem arbeitet er im Team mit Präsident Wilfried Barysch und Finanz-Vorstand Uwe Kühne für die Blauen. „Ich bin natürlich dankbar dafür, dass der Aufsichtsrat mir erneut das Vertrauen ausgesprochen hat. Die Arbeit für den VfB ist natürlich eine zeitintensive, aber sie macht auch großen Spaß und ich freue mich, auch weiterhin die Zukunft dieses tollen Vereins gestalten zu dürfen“, sagt Christian Rowold.