Bitte warten...

 

Krombacher-PokalFast wie ein Klassentreffen

6. August 2014
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/ssv_jeddeloh_stadion.jpg

Dass die Blauen sich im Elfmeterschießen durchgesetzt haben, sorgte auch im benachbarten Ammerland für gute Laune, immerhin kommt es im Achtelfinale zum Aufeinandertreffen zwischen dem SSV Jeddeloh und dem VfB Oldenburg. Als Pflichtspiel ist die Begegnung eine Premiere, die vor ausverkauftem Haus stattfinden wird. Grund genug, die Gastgeber mal zu beleuchten.

Erste Runde: Während sich der VfB Oldenburg beim BV Cloppenburg im Elfmeterschießen durchgesetzt hat, kam der SSV Jeddeloh zu einem 3:1-Sieg über den Liga-Konkurrenten SC Spelle-Venhaus. In einem munteren Kick profitierten die Gastgeber einerseits von klaren Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, der auf einen Platzverweis gegen Julian Bennert verzichtete und einen Treffer der Gäste nicht anerkannte, anderseits aber auch von ihrer individuellen Klasse.

Torjäger: Als solcher entpuppte sich gegen Spelle der vom BV Cloppenburg nach Jeddeloh gekommene Julian Bennert. Gleich dreimal traf der schnelle Angreifer bei seiner Premiere. Das war schlicht klasse. Dass er bei einem Einwurf seinem Gegenspieler den Ball an den Hinterkopf geworfen hat, war dagegen unnötig und hätte leicht zu einem Platzverweis führen können, zumal „Benne“ schon Gelb-verwarnt war.

Wechsel: Im Sommer hat man beim ambitionierten Club am Kanal das Personal kräftig verändert. Gleich neun Spieler kamen und alle haben eine Oldenburger Vergangenheit. Leo und Alex Baal sowie Bastian Schaffer und Marco Maaß wurden dabei vom VfB geholt. Bislang läuft es aber noch nicht rund. Leo Baal war zuletzt länger angeschlagen. Sein Bruder Alex spielte im Pokal stark auf, musste im ersten Punktspiel aber nach 45 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Klar ist, sind beide fit, stellen sie eine große Verstärkung für Jeddeloh dar. Echte Stammspieler hat Trainer Olaf Blancke eigentlich nicht abgegeben, sieht man vom ehemalige Profi Radek Spilacek ab. Der allerdings war lange verletzt, zudem intern gesperrt. Ob er nochmal zurück kommt, ist offen, die Wahrscheinlichkeit aber gering.

Leistungsträger:
Alex Baal könnte es sein, Fitness vorausgesetzt. Torhüter Denis Evers ist nach wie vor eine Bank, vor allem verbal sehr präsent. Im Mittelfeld geben zumeist Malte Müller und Aaron Thalmann den Takt vor. Absolut gesetzt ist Ansgar Schnabel. Von Trainer Olaf Blancke wurde er vom Innenverteidiger zum Mittelstürmer umgeschult und trifft seitdem mit beeindruckender Konstanz. Der junge Keven Oltmer ist auf dem besten Weg, ein Leistungsträger zu werden.

Potenzial:
Das Potenzial der Mannschaft ist beeindruckend groß. Immerhin kann der SSV es sich leisten, routinierte Spieler wie Jakob Bertram, aber auch Talente wie Kyto Danilo, von der Bank zu bringen. Der Konkurrenzkampf wird an Schärfe zunehmen, wenn alle Spieler fit sind. Lüttmann oder die Baal-Brüder werden sich auf Dauer kaum mit einem Platz auf der Bank bescheiden.

Enttäuschung: Zum Start in die neue Saison mussten die favorisierten Ammerländer beim VfL Oldenburg antreten, auch hier gab es ein großes Wiedersehen, denn wer im SSV-Kader keine blau-weiße Vergangenheit hat, spielte zumeist schon für die Grünen. Am Ende von unterhaltsamen 90 Minuten hieß es 2:2. Dabei führten die Gäste durch Schnabel und Oltmer zweimal, mussten nach einem Platzverweis gegen Key Riebau aber lange in Unterzahl spielen.
Stärken und Schwächen: Zu den Stärken der Mannschaft zählt ihre Erfahrung. Hinzu kommt die besondere Situation, immerhin stehen zehn Spieler im Jeddeloher Kader, die bereits beim VfB gespielt haben. Das sorgt für Pikanterie und eine ganz besondere Motivation. Aufpassen müssen die Oldenburger fraglos auf Ansgar Schnabel. Er ist zwar kein Sprinter, aber ungemein torgefährlich. Gespannt sein darf man, ob die nicht immer sattelfeste Innenverteidigung sicher steht. Auch im Mittelfeld könnte der VfB Vorteile haben, sofern er das Tempo hoch halten kann.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!