Bitte warten...

 

RegionalligaAidara gesperrt, Samide fraglich

19. September 2014
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vorschau_ft_braunschweig_fb.jpg

„Ausgerechnet jetzt“, entfuhr es Kristian Arambasic nur wenige Minuten, nachdem Mohamed Aidara im Spiel bei Eintracht Norderstedt die rote Karte gesehen hatte. Der Trainer des VfB Oldenburg war mit seinen Gedanken längst schon wieder beim nächsten Gegner. Am Sonntag, um 15 Uhr treffen die Blauen auf FT Braunschweig.

„Mo ist grundsätzlich ein enorm wichtiger Spieler für uns, den wir kaum ersetzen können. Wir werden uns etwas einfallen lassen müssen“, sagt der VfB-Trainer, der den kleinen Spielmacher und dessen Ideen natürlich gerne dabei hätte, um das zu erwartende Braunschweiger Abwehrbollwerk zu knacken. Kristian Arambasic wird also umstellen, die Zehner-Position neu besetzen.

Die Oldenburger müssen allerdings nicht nur auf den Rotsünder verzichten. Auch der Einsatz von Kevin Samide ist mehr als unwahrscheinlich. Der schnelle Mittelfeldspieler hat sich im Training eine Knieprellung zugezogen, die ihn außer Gefecht gesetzt hat. „Es wird maximal für die Bank reichen, wenn überhaupt. Das ist für Kevin natürlich bitter, denn er war gut drauf, wollte sich unbedingt in die Mannschaft kämpfen und wäre auch dran gewesen“, sagt der Trainer.

Wie seine Anfangsformation aussehen wird, wollte Arambasic vor dem Freitag-Training noch nicht verraten. „Ich habe einige Ideen, aber die werden wir am Freitag und Samstag erst mal ausprobieren. Am Ende ist auch nicht wichtig, wer spielen wird, sondern dass wir mit der gleichen Einstellung ins Spiel gehen, wie in Norderstedt. Die Mannschaft muss wieder diese Aggressivität auf den Platz bringen, den Gegner bekämpfen und zu Fehlern zwingen. Das hat sie in Norderstedt sehr gut gemacht.“

Weitere Personalien: Nils Laabs konnte in dieser Woche nicht am Training teilnehmen, weil er bei der Polizei in der Nachschicht im Einsatz war. Thorsten Tönnies klagt über muskuläre Probleme, es ist offen, ob er gegen Braunschweig spielen kann. Gute Nachrichten gibt es derweil von Serhan Zengin, der zuletzt aufgrund einer Schambeinentzündung wochenlang hatte zusehen müssen. „Serhan hat am Donnerstag erstmals wieder ein leichtes Training gemacht und hatte am Freitagmorgen keine negativen Reaktionen. Das ist natürlich klasse, wir hoffen, dass er in der kommenden Woche dann wieder intensiver trainieren kann.“

Geleitet wird die Partie am Sonntag von Schiedsrichter Murat Yilmaz vom FC Türkiye Wilhelmsburg. Im assistieren Dennis Voß und Philipp Steiner.
Colin Heins, Mark Kwarteng und Lars Scholz werden am Samstag, um 16 Uhr mit der U23 des VfB Oldenburg gegen den SV Brake spielen. Weitere Verstärkungen aus dem Regionalligakader sind nicht ausgeschlossen. Die junge Truppe von Trainer Janis Deeken will gegen den Konkurrenten aus der Wesermarsch unbedingt den zweiten Heimsieg einspielen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!