Bitte warten...

 

Krombacher-PokalLospech muss der Vorfreude weichen

14. März 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/pk_fupa_nwz_krombacher_pokal.jpg

Die Freude nach der Auslosung war höchst überschaubar. Der VfL Osnabrück. Ausgerechnet. Doch der Frust über das Lospech musste längst der großen Vorfreude auf das Derby im NFV Krombacher-Niedersachsenpokal weichen, das am Gründonnerstag, 2. April, um 17.30 Uhr im Oldenburger Marschwegstadion angepfiffen wird.

„Wir sind klarer Außenseiter, können befreit aufspielen, das ist charmant. Ich bin ganz sicher, dass wir unsere Chance bekommen werden und dann müssen wir sie nutzen“, sagt Julian Lüttmann, der sportliche Leiter des VfB. Natürlich, das räumt er gerne ein, hätten die Blauen sich im eigenen Stadion lieber mit dem SV Meppen oder dem Lüneburger SK auseinander gesetzt. Doch der ewig junge Vergleich zwischen David und Goliath birgt für den VfB eben auch große Möglichkeiten. „Für uns ist es vor allem die Gelegenheit, vor einer hoffentlich tollen Kulisse Werbung für den Fußball in Oldenburg und für den VfB zu machen“, sagt Lüttmann.

Einzig der Termin wird allgemein nicht goutiert. Ein anderer allerdings war nicht möglich. Es sei schade, dass im Oldenburger Stadion kein Flutlicht vorhanden sei. Darauf müsse die Stadt reagieren, merkt Jürgen Stebani, Vorsitzender des Spielausschuß des NFV sowie des NordFV durchaus treffend an. Gleichwohl freut auch er sich auf einen Fußball-Klassiker im Nordwesten.
Zu eben dem wird eine große Kulisse erwartet. Allein aus Osnabrück sollen bis zu 2.000 Fans mitkommen, um die Lila-Weißen zu unterstützen. „Die Resonanztrikot_pokal_krombacher_uzelac ist sehr groß, obwohl die Leute natürlich alle früh losfahren müssen“, sagt Lothar Gans, Sportkoordinator des VfL Osnabrück. Diese Unterstützung freut natürlich auch den Trainer des Drittligisten. „Die Fans stehen zum Verein, das ist sicher nicht selbstverständlich“, sagt Maik Walpurgis, der mit seiner Mannschaft nur schleppend ins Jahr 2015 gestartet ist. Im Hinblick auf das Pokalderby ist er allerdings zuversichtlich. „Es ist eines unserer großen Saisonziele, dass wir das Pokalfinale erreichen. Wir werden uns deshalb sehr intensiv vorbereiten.“

Das gilt natürlich auch für den VfB, der unbedingt wieder an der ersten Hauptrunde im DFB-Vereinspokal teilnehmen will. Zuvor allerdings, das betont auch Julian Lüttmann, müsse man sich in der Regionalliga bewähren. „Der Pokal ist die Kür, eine höchst willkommene sogar. Allerdings hat der Liga-Alltag Priorität. Die Situation ist nicht ganz einfach und es ist wichtig, dass wir in den kommenden Wochen den Schritt ins Tabellenmittelfeld schaffen“, so Lüttmann weiter.

Während die sportliche Leitung sich also ganz auf ihre Aufgaben fokussiert, hat der Vorstand natürlich das Pokalspiel im Blick. Dabei spielt das Marketing eine große Rolle. Weil der aktuelle Trikot-Sponsor „Hoppmann-Bau“ die Brust freigegeben hat, konnte diese dem Online-Portal „www.fupa.net“ angeboten werden, das im Spiel gegen den Bezirksrivalen hier werben wird. Auf der Hose wird zudem „Radio Energy“ werblich auftreten. „Das ist für uns eine ganz tolle Sache. Darüber hinaus arbeiten wir sehr intensiv daran, einen tollen Rahmen für dieses Derby zu schaffen“, sagt VfB-Präsident Wilfried Barysch, der auf mindestens 5.000 Zuschauer hofft.

Alles Wissenswerte rund um das Derby im NFV Krombacher-Niedersachsenpokal gibt es hier:
krombacher_pokal_special_klein

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!