Bitte warten...

 

RegionalligaVfB unterliegt Flensburg 0:1

22. März 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/spielbericht_weiche_flensburg_heim_1415.jpg

Der VfB Oldenburg muss weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2015 warten. Vor leider nur 958 Zuschauern unterlagen die Blauen dem ETSV Weiche Flensburg mit 0:1. Christian Jürgensen traf bereits nach zwölf Minuten zum verdienten Sieg.

VfB-Trainer Predrag Uzelac hatte seine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen verändert. Mo Aidara kehrte nach seiner Rot-Sperre in die Mannschaft zurück und spielte im rechten Mittelfeld. Außerdem durfte Pierre Merkel im Sturm beginnen, Jonas Erwig-Drüppel nahm anfangs auf der Bank Platz.

Die Oldenburger begannen durchaus schwungvoll, wollten die Gäste unter Druck setzen. Doch bereits nach zwölf Minuten gab es den ersten und letztlich entscheidenden Nackenschlag. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Christian Jürgensen in der Mitte goldrichtig und traf zum 0:1. Ein Treffer mit Wirkung, denn in den folgenden Minuten wirkten die Oldenburger verunsichert.

Flensburg dagegen kam jetzt natürlich besser ins Spiel und hätte die Führung beinahe ausgebaut. Ein Schuss aus dem Gewühl landete allerdings am Pfosten (15. Minute). Es dauerte bis in die Mitte der ersten Halbzeit, ehe die Blauen wieder stärker wurden. Allerdings klebt ihnen zurzeit auch das Pech an den Füßen. Nach einem tollen Zuspiel von Mo Aidara kam Florian Stütz einen Schritt zu spät, so dass Torhüter Florian Kirschke retten konnte (25.).

Auf der anderen Seite zeigte Dominik Kisiel seine ganze Klasse. Timo Carstensen hatte für Ilidio Pastor Santos durchgesteckt, dessen Schuss der Oldenburger Torhüter gekonnt zur Ecke lenkte (31.).
Zwei Minuten später folgte die nächste Szene mit Folgen. Pierre Merkel wurde im Mittelfeld derart unsanft von den Beinen geholt, dass der Oldenburger Torjäger nicht mehr mitspielen konnte und verletzt raus musste. Jonas Erwig-Drüpel kam für ihn ins Spiel.

Die nächste Chance hatten dann erneut die Gäste. Wieder war Pastor Santos frei durch, scheiterte aber erneut am toll reagierenden Dominik Kisiel (38.). Wer solche Möglichkeiten auslässt, wird im Fußball eigentlich bestraft, doch einmal mehr hatte der VfB Pech. Ein toller Fallrückzieher von Kifuta Kiala Makangu streifte knapp über das Tor (40.).

Nach der Pause blieben die Oldenburger zwar optisch überlegen und waren auch bemüht, Druck aufzubauen, doch im zunehmenden Spielverlauf ging nur noch wenig zusammen. Predrag Uzelac reagierte mit zwei Wechseln auf den Rückstand. Nach einer Stunde brachte er Nils Laabs für Miguel Canizales. Moritz Steidten, zuvor im defensiven Mittelfeld, wechselte auf die rechte Abwehrseite, Thorsten Tönnies verteidigte links.

In der 68. Minute kam dann auch noch Marcel Gottschling für Marius Winkelmann. Die beste Chance hatten allerdings die Flensburger. Als der VfB alles nach vorn geworfen hatte, tauchte Tim Wulff frei vor Kisiel auf, der sich ganz breit machte, so dass der Angreifer nur lupfen konnte und das Tor verfehlte.
Am Ende allerdings blieb es beim 0:1 und damit dem sechsten Oldenburger Spiel in Folge, ohne einen dreifachen Punktgewinn.

Stimmen zum Spiel

Daniel Jurgeleit:„Man muss kompakt stehen und spielen, das haben wir heute gezeigt. Wir hätten nachlegen können, zum 2:0. In der zweiten Halbzeit kam Oldenburg nochmal auf, aber wir haben dem Stand gehalten. Am Ende hätte Tim Wulff das 2:0 erzielen können. Ich bin sehr zufrieden mit dem 1:0, wir haben unsere Serie jetzt auf 13 ungeschlagene Spiele ausgebaut.“

Predrag Uzelac:Glückwunsch an Weiche. Verdienter Sieg für Weiche. Man hat in den ersten zwanzig Minuten die Verunsicherung gemerkt. Das kam auch von den letzten Spielen, in denen wir den Sieg verschenkt haben. Es war heute nicht einfach zu spielen. Wir hatten gefühlt zwanzig Standardsituationen, die sind auch ganz gut gekommen, aber leider war meist Flensburg dran. Wir haben die Standards intensiv trainiert. Leider hat es nicht geklappt. Nach vorne fehlte uns die Durchschlagskraft. Wir müssen die Köpfe wieder hoch kriegen. Es nützte alles nichts. Weiche ist 13 Mal in Folge ungeschlagen, das kommt nicht von ungefähr.

Zahlen, Daten & Fakten

VfB Oldenburg: Dominik Kisiel – Karlis Plendiskis, Franko Uzelac, Moritz Steidten, Maycoll Canizales-Smith (58. Nils Laabs) – C. Mohamed Aidara, Thorsten Tönnies, Marius Winkelmann (68. Marcel Gottschling), Florian Stütz – Pierre Merkel (35. Jonas Erwig-Drüppel), Kiala Makangu Kifuta
Trainer: Predrag Uzelac

ETSV Weiche Flensburg:
Florian Kirschke – Christian Jürgensen, Patrick Thomsen, Hendrik Ostermann, Marc Böhnke – Timo Carstensen, Jonas Walter, Kevin Schulz (87. Len Aike Strömer), Nedim Hasanbegovic – Tim Wulff, Ilidio Pastor Santos (66. Torge Paetow)
Trainer: Daniel Jurgeleit

Tore: 0:1 Christian Jürgensen (12.)

Schiedsrichter/in: Mario Bernhardt (TS Wienhausen) – Assistenten: Christian Stein (SV Reislingen-Neuhaus), Marcel Baumgart (SV Hambühren)
Zuschauer: 958

Gelbe Karte: Maycoll Canizales-Smith (3.), Florian Stütz (8.) / Christian Jürgensen (6.), Jonas Walter (3.)

Impressionen

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!