Bitte warten...

 

RegionalligaVfB erkämpft einen Punkt

24. April 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Kifuta1-1024x758.jpg

Einig waren sich die Protagonisten in der Bewertung des Derbys nicht. 1:1 trennte sich der BV Cloppenburg vom VfB Oldenburg und musste einmal mehr erkennen, dass die Blauen sich an der Soeste wohl fühlen. Seit nunmehr elf Jahren hat der VfB dort nicht verloren. Allerdings war es ein schwer erkämpfter Punkt, in einem intensiven Spiel.

VfB-Trainer Predrag Uzelac hatte seine Elf im Vergleich zur Vorwoche auf einer Position verändert. Für Alessandro Ficara spielte Kifuta Kiala Makangu. Bei den Gastgebern saß Andreas Gerdes-Wurpts nur auf der Bank.

Das Spiel begann vor 1.451 Zuschauern, sicherlich zu mehr als einem Drittel aus Oldenburg, mit einem Paukenschlag. Kifuta hatte nach einem Angriff über rechts nicht etwa abgeschlossen, sondern klasse für Pierre Merkel aufgelegt und der Torjäger des VfB hatte lässig vom Strafraum zum 0:1 eingenetzt. Es war ein Auftakt wie gemalt, für die Oldenburger (4. Minute).

Allerdings machten die Blauen daraus dann doch zu wenig. Zwar stand die Mannschaft defensiv gut, ließ dem Gegner wenig Raum, nutzte ihre Konterchancen allerdings nicht effektiv genug.
Es dauerte gute zwanzig Minuten, da kippte das Spiel dann vollends. Cloppenburg wurde immer besser, machte enormen Druck und kam durch Torjäger Tim Wernke gleich zu drei dicken Chancen. Allerdings gelang dem Angreifer der Ausgleich erst im vierten Versuch (34. Minute).

Für die jetzt unterlegenen Oldenburger sollte es in dieser Halbzeit aber nicht der einzige Nackenschlag sein. Unmittelbar vor der Pause zündete Wernke an der Mittellinie den Turbo, Mohamed Aidara konnte den Stürmer nur noch rustikal stoppen und wusste anschließend, dass er vorzeitig würde duschen dürfen. Schiedsrichter Nils Riedel zückte sofort die rote Karte (45. Minute). Der anschließende Freistoß wurde von Niemeyer nur knapp neben das Tor gesetzt.

Nach dem Wechsel wurde natürlich mit klarer Überlegenheit der Gastgeber gerechnet und tatsächlich machten die Cloppenburger auch Druck, doch Zählbares kam dabei nicht heraus. Im Gegenteil, die Oldenburger machten die Räume mit zwei Viererketten sehr eng und setzten über Pierre Merkel immer wieder Nadelstiche. Allein ein Treffer wollte dem VfB nicht gelingen.
Nach einer knappen Stunde war das Spiel dann auch für Moritz Steidten vorbei. In einem Zweikampf verletzte sich der Abwehrspieler derart übel, dass er ausgewechselt werden musste. Karlis Plendiskis rückte an die Seite von Franko Uzelac. Es sollte allerdings nicht der einzige verletzungsbedingte Wechsel bleiben. Auch für Kifuta war früher Schluss. Der Angreifer humpelte nach 63 Minuten vom Platz und wurde durch Marius Winkelmann ersetzt.

Ein personeller Kniff von Predrag Uzelac, der sich schnell auszahlen sollte, denn Winkelmann trugt nachhaltig dazu bei, das zentrale Mittelfeld zuzustellen. Die nächste Szene allerdings gehörte Plendiskis, der nach einer Ecke von Florian Stütz einen feinen Kopfball aufs Tor brachte. Doch der Ex-Oldenburger Christian Meyer war zur Stelle und fischte den Ball aus dem unteren Eck (68.).
Den jetzt enttäuschenden Cloppenburgern fehlte jede erkennbare Idee, so dass die Blauen trotz Unterzahl immer mutiger wurden und sich fast noch belohnt hätten. Ein Schuss von Gottschling streifte allerdings über die Latte (82.).

Auf der anderen Seite musste dann allerdings der starke Dominik Kisiel seine ganze Klasse aufbieten, um einen Schuss von Thomes zu entschärfen. Den Abpraller hätte der Oldenburger Torhüter kaum bekommen, doch Nick Köster brachte das Kunststück fertig, mit seinem Kopfball das leere Tor zu verfehlen (84.).

Im direkten Gegenangriff wird dann Gottschling im Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Nils Riedel, noch fast am Mittelkreis stehend, gab allerdings keinen Elfmeter. Am Ende blieb es bei einem gerechten 1:1, wenngleich beide Trainer ihre Mannschaft im Vorteil gesehen haben.

Stimmen zum Spiel

Jörg-Uwe Klütz: In der Anfangsphase waren wir nicht richtig da. Beim Gegentor müssen wir gleich klären, aber immerhin waren wir anschließend aggressiver und dann auch hundertprozentig im Spiel. Wir hatten den VfB in der ersten Halbzeit klar im Griff und haben vollkommen verdient das 1:1 gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir uns schwer getan, der VfB hat die Räume gut eng gemacht. Allerdings müssen wir mit der Chance von Nick Köster das 2:1 machen.

Predrag Uzelac: Das 1:1 ist gerecht. Nach der schnellen Führung haben wir zu wenig getan und dem BVC zu viele Räume gegeben. Mit zehn Mann haben wir dann aber kaum etwas zugelassen, hatten aber sogar noch zwei, drei Möglichkeiten. Da hat uns die Entschlossenheit gefehlt. Wir haben den Punkt aber teuer bezahlt, eine rote Karte und zwei Verletzte. Ich denke, dass wir uns nächste Saison in der Regionalliga wiedersehen.

Zahlen, Daten & Fakten

BV Cloppenburg: Christian Meyer – Bernd Gerdes (90+1. Tim-Pascal Wohlfahrt), Christian Willen, David Niemeyer, Daniel Olthoff – Kristian Westerveld, Nick Köster – Gerrit Thomes, Christian Hegerfeld (77. Andreas Gerdes-Wurpts), Jonas Wangler – Tim Wernke
Trainer: Jörg-Uwe Klütz

VfB Oldenburg: Dominik Kisiel – Christopher Braun, Moritz Steidten (54. Karlis Plendiskis), Franko Uzelac, Thorsten Tönnies – Florian Stütz – Jonas Erwig-Drüppel, C. Mohamed Aidara, Marcel Gottschling – Kiala Makangu Kifuta (64. Marius Winkelmann), Pierre Merkel (89. Nils Laabs)
Trainer: Predrag Uzelac

Tore: 0:1 Pierre Merkel (4.); 1:1 Tim Wernke (33.)

Schiedsrichter/in: Nils Riedel (TuS Schwachhausen) – Assistenten: Rudolf Ackermann (Tura Bremen), Christian Hoyer (SV Dreye)
Zuschauer: 1451

Gelbe Karte: David Niemeyer (7.), Christian Willen (4.), Kristian Westerveld (2.) / Thorsten Tönnies (2.), Kiala Makangu Kifuta, Marcel Gottschling, Marius Winkelmann (8.)
Rote Karte: – / C. Mohamed Aidara (44., Notbremse)

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!