Bitte warten...

 

RegionalligaVfB peilt nächsten Sieg an

18. September 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb_logo.png

Hinter dem VfB Oldenburg liegen turbulente Tage. Natürlich wird die aktuelle Diskussion um die Blauen von der Trennung von Predrag Uzelac und Boris Ekmescic bestimmt.

Dabei droht fast in Vergessenheit zu geraten, dass bereits am Samstag, um 14 Uhr mit dem Spiel beim Goslarer SC eine neue Aufgabe wartet.
Die Mannschaft aus dem Harz ist in dieser Saison noch nicht so richtig in Tritt gekommen. Dafür allerdings gibt es viele Gründe. In den vergangenen Jahren wurde in der Kaiserstadt unter Profibedingungen gearbeitet. Teils durchaus prominente, sogar bundesliga-erfahrene Recken schnürten die Schuhe für den GSC, allein der nachhaltige Erfolg wollte sich so richtig nicht einstellen. Im Sommer entschieden sich die Verantwortlichen dann, einen klaren Schnitt zu machen.

Das galt auch in personeller Hinsicht. Fortan wurde Feierabendfußball angeboten und dafür wurden 13 neue Spieler geholt, deren 17 haben den Verein verlassen. Mit Sven Thoß kam zudem auch ein neuer Trainer. Der Start war mit drei Niederlagen wenig verheißungsvoll. Dann allerdings kam die Wende. Goslar siegte bei der U23 von Hannover 96 mit 4:1 und schien in der Saison angekommen.

Doch seitdem geht es nur bedingt voran. Acht Punkte hat der GSC bislang erspielt, unter anderem mit einem 4:1-Sieg über den BSV Rehden. Spätestens hier wird klar, dass die Aufgabe für den VfB alles andere als leicht wird, denn die Blauen mussten sich gegen Rehden mit einem 0:0 begnügen.

Stephan Ehlers, der den VfB zurzeit trainiert, ist allerdings zuversichtlich. „Natürlich kam die Entwicklung für uns alle überraschend. Nach der ersten Einheit mit der Mannschaft und nach vielen Gesprächen mit den Jungs bin ich aber sicher, dass sie sich richtig reinhauen werden. Im Training war schön Feuer drin und das wollen wir auch auf den Platz bringen“, sagt er.

Offen ist, welche Besetzung Ehlers aufbieten kann. Ivo Tomas hat sich eine Grippe eingefangen und konnte nur Lauftraining machen. Alessandro Ficara muss seit längerer Zeit aufgrund einer Bauchmuskelverletzung passen. Auch hinter seinem Einsatz stand ein Fragezeichen. Dafür hat Ehlers mit Moritz Steidten aus der zweiten Mannschaft einen weiteren Spieler in den Kader berufen.

Schon am Freitag hat sich die Truppe auf den Weg nach Goslar gemacht und wird dort in einem Hotel übernachten. „Es sind alle dabei, das ist wichtig. Wir wollen die Jungs zusammen haben, um natürlich auch noch einige Gespräche zu führen. Nils Laabs wird nachkommen, weil er am Freitag arbeiten muss, genauso wie Christian Thölking, der mich als Co-Trainer unterstützt.“

Seine neue Mannschaft kennt Stephan Ehlers natürlich bestens. „Ich war immer nah dran und habe einige Spiele gesehen, zudem gibt es ja auch viel Videomaterial und ich schaue sowieso lieber Fußball als Mainstreamfernsehen“, sagt er lachend. Auch den Gegner hat der Interimstrainer in Bewegtbildern gesichtet. „Das ist schon eine kampfstarke Truppe, die sich immer besser gefunden hat. Für uns wird es nicht leicht, aber ich bin sicher, dass wir die richtige Einstellung zeigen und auch in Goslar gewinnen können.“

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!