Bitte warten...

 

RegionalligaVereinOrganisierte Fans nicht an Gewaltakt beteiligt

16. November 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb_logo.png

Verschiedenen Berichten zufolge sollen Fußballfans aus Oldenburg am vergangenen Sonntag an der Verwüstung einer Gaststätte in Meppen beteiligt gewesen sein. Der VfB Oldenburg weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nach seinem Kenntnisstand nicht um organisierte Anhänger des VfB handelt.

„Wir können nach unseren Informationen ausschließen, dass Mitglieder unserer organisierten Fanszene beteiligt waren. Ganz im Gegenteil. Wir haben am Sonntag, nach der sehr kurzfristigen Absage des Regionalligaspiels beim SV Meppen, sehr konstruktiv mit der Polizei zusammengearbeitet“, betont Philipp Herrnberger, Geschäftsführer des VfB.

Innerhalb eines sehr kleinen Zeitfensters sei es gelungen, die Anreise der Fans nach Meppen zu stoppen. Der VfB hätte im Emsland auf die Unterstützung von bis zu 1.000 Fans bauen können, die mit mehreren Bussen, der Bahn und natürlich mit Pkw die Fahrt antreten wollten. „Unmittelbar nach der Absage haben wir die Polizei und die Busunternehmen sowie unseren Fanbeauftragten informiert. Außerdem haben wir die Absage über unsere Homepage und die sozialen Netzwerke kommuniziert. Gemeinsam haben wir so dafür Sorge getragen, dass die Fans ihre Fahrten noch rechtzeitig absagen konnten“, so Herrnberger weiter.

Ausdrücklich betont der VfB-Geschäftsführer im Zusammenhang mit den Vorwürfen, dass der VfB Oldenburg sich auch satzungsgemäß von jeder Form der Gewalt klar distanziert. „Dieser Passus in der Satzung ist in Zusammenarbeit mit den Fans erarbeitet worden. Unsere Fans sind für bunte Choreografien und tolle Stimmung bekannt. Darüber hinaus ist die organisierte Fanszene sozial sehr engagiert und dafür erst vor kurzem mit dem Julius-Hirsch-Preis ausgezeichnet worden.“

Gleichwohl werde der VfB Oldenburg auch am Ball bleiben und eventuelle Sachkenntnisse, die zur Aufklärung des Geschehens beitragen können, an die Behörden kommunizieren. „Wir sind immer in einem guten Dialog mit der Polizei. Nach unserem jetzigen Kenntnisstand wird hier die Oldenburger Fanszene vom Hörensagen diskreditiert. Dagegen müssen wir uns verwehren.“

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!