Bitte warten...

 

RegionalligaPunktgewinn in Havelse

6. Dezember 2015
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/spielbericht_havelse_auswaerts-1024x683.jpg

Der VfB Oldenburg hat die Tabellenführung der Regionalliga Nord zurückerobert. Mit einem torlosen Remis gegen den TSV Havelse holte die Mannschaft von Dietmar Hirsch vor 648 Zuschauern den benötigten Punkt.

Dietmar Hirsch hatte seine Mannschaft nach der langen Pause auf einer Position verändert. Für Marius Winkelmann rückte Moritz Steidten in die Startformation. Eine Veränderung, die ihre Wirkung nicht verfehlte, denn Steidten räumte zusammen mit Kamen Hadzhiev im defensvien Mittelfeld ab und stoppte zahlreiche Angriffe der Gastgeber.

Zu Beginn der Partie versuchten die Rothosen aus Garbsen den VfB mit überfallartigen Angriffen unter Druck zu setzen. Eine Taktik die zunächst aufging, denn man merkete den Blauen die lange Spielpause an. Auf dem Platz, der mehr an einen Acker, als an einen Fußballplatz erinnerte, versprangen die Bälle mit schöner Regelmäßigkeit, was viele gute Situationen abrupt beendete.

Nach knapp 20 Minuten war der VfB dann aber im Spiel und hatte nur kurze Zeit später die erste gute Möglichkeit der Partie. Stütz hatte perfekt in den Lauf von Ivo Tomas gepasst, der mit seinem Schuss jedoch am gut reagierenden Torwart der Gäste scheiterte.

Es entwickelte sich ein kampfbetontes aber faires Spiel, in dem beide Mannschaften versuchten vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Abwehr des VfB stand dabei gewohnt sicher und ließ nichts zu. Auch die Gastgeber machten die Räume eng, konnten aber einen hohen Ball auf Ivo Tomas nicht klären. Aus spitzem Winkel zog er ab, doch wieder hatte Meyer seine Finger am Ball und lenkte den Ball im letzten Moment zur Ecke. Diese konnte der VfB nicht verwerten und so ging es torlos in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs brachte Dietmar Hirsch Ibo Temin für den bemühten Alessandro Ficara in die Partie.

Die Blauen starteten gut in den zweiten Durchgang, fanden aber nicht die entscheidene Lücke in der dichten Havelser Abwehr. In der 56. Minute war es dann aber soweit. Wieder wurde Ivo Tomas perfekt bedient, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Meyer hatte noch die Fußspitze an den Ball bekommen und so die Führung des VfB verhindert. Der VfB erhöhte das Tempo und drückte nun immer mehr. Steidten köpfte nach einer Ecke aber knapp vorbei.

Dietmar Hirsch reagierte. Brachte Nils Laabs für Ivo Tomas. Ein Wechsel der nur zwei Minuten später fast zum Erfolg geführt hätte. Einen langen Ball lief Laabs hinterher und er hätte den Ball wohl erreicht, wenn ihm ein Spieler der Gastgeber nicht einen kleinen Tritt mitgegeben hätte. Laabs kam zu Fall, doch der Pfiff blieb aus. Auch die lautstarken Proteste der VfB-Bank sollten dies nicht ändern. Es war die einzige Fehlentscheidung des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters Tim Skorczyk.

Die Blauen setzen zur Schlussoffensive an, da richteten sich die Blicke auf den VfB-Strafraum. Dominik Kisiel musste von Phsysio Niklas Kühne behandelt werden. Ohne Einwirkung des Gegners war er auf dem von Löchern übersehten Platz umgeknickt und konnte die Partie nicht beenden. Für ihn kam Thorben Riechers in die Partie.

Wirklich eingreifen musste er nicht mehr, denn VfB stand hinten weiterhin sicher und kurze Zeit später war die Partie auch beendet.

Stimmen zum Spiel

Dietmar Hirsch, Trainer VfB Oldenburg:“ Wir haben uns in den letzten Wochen viel im Training erarbeitet und wollten Fußball spielen. Das war auf diesem Platz leider nicht möglich. Aufgrund der Bedingungen hat sich ein Kampfspiel entwickelt, in dem wir die besseren Chancen hatten. Wenn man sich die Ergebnisse der anderen Partie einmal anschaut, dann muss man auch mal mit diesem Ergebnis zufrieden. Wir haben erneut zu null gespielt und sind wieder Tabellenführer. Ich hoffe Dominik Kisiel hat sich nicht schlimmer verletzt und kann nächste Woche wieder spielen.“

Zahlen, Daten & Fakten

TSV Havelse: Alexander Meyer-Schade – Marcel Kohn, Daniel Degner (41. Philipp Rusteberg), Noah Plume, Marco Hansmann – Yanik Strunkey, Deniz Cicek – Tobias Holm, Denis Wolf (90. Tobias Fölster), Torben Deppe – Deniz Undav (58. Milislav Popovic)
Trainer: Alexander Kiene

VfB Oldenburg: Dominik Kisiel (86. Thorben Riechers) – Dennis Engel, Franko Uzelac, Dominik Volkmer, Thorsten Tönnies – Alessandro Ficara (46. Ibrahim Temin), Moritz Steidten – Kamen Hadzhiev, Florian Stütz, Ivo-Valentino Tomas (70. Nils Laabs) – Kiala Makangu Kifuta
Trainer: Dietmar Hirsch

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter/in: Tim Skorczyk (VfL Salder) – Assistenten: Christian Stein (SV Reislingen-Neuhaus), Martin Krause (SV Reislingen/Neuhaus)
Zuschauer: 648

Gelbe Karte: Daniel Degner (2.), Marco Hansmann (8.) / Moritz Steidten

Foto: Wolfgang Wittig

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!