Bitte warten...

 

RegionalligaKeine Zeit für Langeweile

27. März 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vorschau_rehden_auswaerts_1516-1024x734.jpg

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran. Zumindest hoffen wir letzteres, denn nach dem anstrengenden Pokalspiel ist unsere Mannschaft bereits am Montag erneut gefordert. Die Blauen spielen beim BSV Rehden und wollen dort mit einem Sieg ihre Tabellenführung ausbauen. Wir wagen einen kleinen Ausblick.

Die Situation:
Während wir beim VfB Oldenburg zweifelsfrei enttäuscht sind, das Pokalhalbfinale vor der tollen Kulisse von 6.200 Zuschauern verloren zu haben, plagt man sich am Rand von Diepholz mit Abstiegsängsten. Nur vier Punkte trennen den BSV Rehden vom ersten Abstiegsplatz und erschwerend kommt hinzu, dass die Schwarz-Weißen mehr Spiele ausgetragen haben als nahezu alle Konkurrenten. Kein Wunder, dass man in Rehden einer Spielverlegung nicht zustimmen wolltn, sicher auch von der Hoffnung bestimmt, dass der VfB schwere Beine hat.

Der Gegner: Die Rehdener haben in dieser Saison noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen. Lediglich sechs von 25 Spielen haben sie gewonnen, aber zehnmal unentschieden gespielt, auch beim 0:0 im Hinspiel. Wie seit Jahren fast üblich, kam es im Sommer zum großen personellen Umbruch. Elf Spieler gingen, elf neue kamen. Für Trainer Alexander Kiene war dann im Oktober Schluss, er wechselte zum TSV Havelse. In der Folge wurde das Personal einige Zeit vom ehemaligen Bundesliga-Profi Franz Gerber angeleitet, ehe dessen Sohn Fabian als Trainer verpflichtet werden konnte. Es ist die erste Stadion für den ehemaligen Bundesligakicker. Auch personell hat sich im Winter noch etwas getan. Fünf Spieler gingen, darunter auch einige, die erst im Sommer neu verpflichtet worden waren. Fünf neue Fußballer wurden von den Vorteilen überzeugt, die man als Kicker in Rehden so hat.

Breit aufgestellt: Immerhin 27 Spieler hat der BSV in dieser Saison bereits eingesetzt. Bester Torschütze der Mannschaft ist Abu Bakarr Kargbo, der immerhin schon elf Treffer erzielt hat. Ihm folgt in der internen Rangliste Marcel Stutter mit vier Toren. Dass die Rehdener besser sind, als es der aktuelle zwölfte Tabellenplatz suggeriert, hat die Mannschaft oft gezeigt. Allerdings läßt sie zu viele Möglichkeiten ungenutzt, zuletzt beim 0:1 gegen den VfL Wolfsburg. Zuvor hatten die Schwarz-Weißen mit Mühe beim TSV Schilksee 2:1 gewonnen. Es war der einzige Sieg in diesem Jahr.

Die Wiedersehensfreude: Gleich fünf Oldenburger haben bereits für den Gegner die Fußballschuhe geschnürt. Wie große die Wiedersehensfreude bei Alessandro Ficara. Marius Winkelmann, Kifuta Kiala Makangu, Florian Stützt und Thorsten Tönnies ist, dürfte maßgeblich auch vom Spielausgang abhängen.

Der Ausblick: Klar, die Pokalniederlage nervt enorm. Von vielen Seiten heißt es jetzt wieder: Typisch VfB, wenn es darauf ankommt … Wer verliert, hat diesbezüglich wenig Argumente. Allerdings wäre es mindestens so unangebracht, wie ungerecht, die bislang herausragende Saisonleistung schlecht zu reden. Der VfB hat erst ein Regionalligaspiel verloren und die Mannschaft wird alles dafür tun, ihre Tabellenführung am Montag, ab 15 Uhr auszubauen. Das wird natürlich nicht leicht, aber es ist unbedingt möglich. „Am Samstag durften wir uns ärgern, durften traurig sein, aber schon am Sonntag haben wir uns wieder auf das nächste Spiel konzentriert. Unser großes Ziel ist der Aufstieg und dieses zu erreichen, liegt allein an uns“, sagt Trainer Dietmar Hirsch.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!