Bitte warten...

 

RegionalligaOhne Engel gegen Schilksee

1. April 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vorschau_schilksee_heim_1516-1024x728.jpg

Zugegeben, unsere Laune war auch schon mal besser. Ist ja auch klar, schließlich hatten wir das dauerhafte „Nichtverlieren“ geprüft und für gut befunden. Da zerren zwei Niederlagen hintereinander schon an den Nerven. Grund genug, mit einem Sieg gegen den TSV Schilksee wieder fleißig zu punkten. Ein paar Fakten zu Spiel und Gegner.

TSV Schilksee: Klar, der Jubel war groß im vergangenen Sommer, als fest stand, dass der Club aus Kiel den Sprung in die Regionalliga gepackt hatte. Doch die Freude musste zeitnah dem Frust weichen. Früh zeichnete sich nämlich ab, dass Schilksee die erforderliche Regionalligareife nicht haben würde. Niederlage reihte sich an Niederlage. Daran konnte auch ein Trainerwechsel nichts mehr ändern.

Trainerwechsel:Thorsten Gutzeit, im Sommer noch als Vater des Erfolges gefeiert, ist längst nicht mehr verantwortlich. Im November trennten sich Fußballlehrer und Aufsteiger. Seitdem hat Matthias Losch die sportliche Verantwortung an der Seitenlinie. Doch auch seine Zeit als Trainer ist überschaubar, denn er wird sein Amt nach der Saison abgeben. Mit Stefan Lau, im Winter von der A-Jugend des FC Mecklenburg Schwerin nach Schilksee gekommen, steht der Trainer bereits fest, der den Neuaufbau angehen wird.

Zahlenspielerei: Mit sieben Treffern bei nur 14 Einsätzen führt Timo Nath das interne Klassement der Gäste deutlich an. Insgesamt haben acht Spieler der Schilkseer getroffen, dabei allerdings nur überschaubare 17 Treffer erzielt. Ähnlich dürftig ist nur noch die Bilanz des BV Cloppenburg, für den auch nur 17 Treffer notiert sind, der dafür allerdings schon zwei Spiele mehr ausgetragen hat. Zumindest in personeller Hinsicht haben die Verantwortlichen alles versucht. 29 Spieler haben in dieser Saison schon Regionalligaminuten im TSV-Trikot sammeln dürfen.

Stabilität: Auf den ersten Blick kommen die Gäste seit dem Winter ein wenig stabiler um die Ecke. Zwar ist auch nach 23 Spielen noch kein Sieg notiert, aber die ganz deftigen Klatschen, wie beim 0:7 gegen Wolfsburg II und dem 0:5 gegen Flensburg blieben aus. Ab und an fehlte nicht viel, um zu punkten. Das Hinspiel, bei dem übrigens Dietmar Hirsch erstmalig als VfB-Trainer verantwortlich war, ging mit 0:4 an die Oldenburger.

Schiedsrichter: Marius Schlüwe vom BSV Hannover-Gleidingen wird am Sonntag das Spiel leiten. Ihm assistieren Kalr-Peter von Writsch und Marcel Weinert. Schlüwe hat in der vergangenen Saison drei Spiele mit VfB-Beteiligung gepfiffen. Beim FC St. Pauli II haben die Blauen 2:4 verloren, in Goslar 1:1 gespielt und gegen Norderstedt 2:0 gewonnen.

Zum VfB: Dennis Engel wird den Blauen auch an diesem Sonntag fehlen. Wie lange der Verteidiger ausfallen wird, steht noch nicht fest. Die Rolle als Pechvogel der Saison hat leider Moritz Steidten abonniert. Nach einer Knieverletzung droht ihm das vorzeitige Saisonaus. Kein Thema für den Sonntag sind auch Karlis Plendiskis und Antti Mäkijärvi. Letzterer hat nach einem Eingriff am Knie immerhin schon wieder mit dem individuellen Training bei unserem Chef-Physio Niklas Kühne begonnen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!