Bitte warten...

 

RegionalligaVorletzte Herausforderung Zuhause

7. Mai 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/norderstedt-2-1024x867.jpg

Die Saison befindet sich auf der Zielgeraden. Nur noch zwei Heimspiele stehen für den VfB Oldenburg auf dem Programm, die haben es aber in sich. Am Sonntag, um 15 Uhr heißt der Gegner Eintracht Norderstedt und im finalen Spiel der Serie kommen unsere Freunde vom SV Meppen nach Oldenburg. Der Diktion des Trainers folgend, schauen wir aber nur auf das nächste Spiel.

Die Form: Wirklich berauschend hat die Eintracht in den vergangenen Wochen nicht gekickt. Ein schmales Pünktchen hat Norderstedt aus den letzten fünf Spielen mitgenommen. Der Ex-Oldenburger Marco Schultz traf in der Nachspielzeit zum 1:1 gegen den VfB Lübeck. Zuvor hatte die Truppe von Thomas Seeliger viermal in Folge verloren. Doch Achtung, die Form der letzten Wochen wurde stetig besser.

Die Leistungsträger: Da fallen uns einige auf, Bjön Nadler etwa. Der Bursche ist nicht nur flott unterwegs, er versteht es auch, ordentlich gegen die Kugel zu treten. Wie wichtig der Mittelfeldspieler für die Eintracht ist, wurde nicht zuletzt deutlich, als Nadler in der Hinrunde einige Zeit verletzungsbedingt gefehlt hat. Gleiches gilt für Jan Lüneburg. Der Stürmer ist mit acht Treffern nicht nur bester Torschütze seiner Mannschaft, sondern klarer Fixpunkt im offensiven Tun. Allerdings fehlte Lüneburg in den vergangenen Wochen verletzt. Ihm folgt im internen Wettstreit Deran Toksöz, der bereits sechsmal getroffen hat. Zu den Leistungsträgern zählt natürlich auch noch ein anderes Trio, auf das wir im nächsten Abschnitt eingehen.

Die Dauerläufer: Marin Mandic ist offenbar unverzichtbar. Das beweist der Blick auf die Tabelle. In 29 Spielen stand der Innenverteidiger auf dem Platz und damit genauso oft wie Stefen Lindner, der auf der linken Seite wirbelt. Ihnen folgt mit 28 Einsätzen, mehrheitlich im Mittelfeld, Philipp Koch.

Der Gesperrte: Yayar Kunath wird in Oldenburg fehlen. Er kassierte beim 1:1 gegen Lübeck die rote Karte. Ein Schicksal, das im Hinspiel unserem Miguel Canizales zuteil wurde, übrigens nach einem Zweikampf mit Kunath.

Die Ex-Blauen: Zwei ehemalige Oldenburger stehen zurzeit im Norderstedter Kader. Marco Schultz hatten wir schon erwähnt. Der flinke Angreifer traf gegen Lübeck erstmalig in dieser Saison und am vergangenen Mittwoch langte er schon wieder hin, aber dazu gleich mehr. Ein anderer Ex wird nicht Dienst tun können. Tim-Kay Petersen, im Hinspiel noch verteidigend, hat sich am Kreuzband verletzt. Ihm wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung.

Der Pokalkick:
In der Regionalliga spielte Eintracht Norderstedt lange eine sehr gute Rolle. Zwei Ergebnisse ließen dann aber jeden Traum von Erreichen eines Platzes in der Spitzengruppe platzen. Gegen den VfL Wolfsburg II verlor die Eintracht zuhause 0:5 und auswärts mit 1:8. Aktuell ist Noderstedt auf Platz 8. Notiert. Nach oben geht nichts, nach unten besteht keine Gefahr, da liegt es auf der Hand, den Fokus auf den Pokal zu richten und das hat die Seeliger-Elf getan, und zwar mit großem Erfolg. Im Halbfinale des Oddset-Pokals siegte die Eintracht beim TSV Wedel mit 3:1. Ein Sieg fehlt noch, um in der neuen Saison im DFB-Pokal dabei zu sein. Im Finale heißt der Gegner Altona 93.

Das Hinspiel: Es war alles andere als einfach, am Ende aber erfolgreich für unseren VfB Oldenburg. Die Blauen siegten 1:0, obwohl Migu Canizales schon nach elf Minuten eine überaus fragwürdige rote Karte kassierte. Den Siegtreffer für einen kämpferisch überzeugenden VfB erzielte Kifuta.

Die Situation: Am Familientag wird einmal mehr eine große Kulisse erwartet und es liegt auf der Hand, dass die Blauen ihren Fans drei Punkte servieren wollen. Dabei nicht mithelfen kann Kevin Samide, der noch verletzt ist. Fraglich ist der Einsatz von Antti Mäkijärvi, der leichte Knieprobleme hat. Auch hinter Dominik Volkmer steht ein kleines Fragezeichen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!