Bitte warten...

 

RegionalligaVfB trifft im ersten Test viermal

2. Juli 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/1-1-1024x571.jpg

Oldenburg. Der VfB Oldenburg hat das erste Testspiel der Saisonvorbereitung erwartungsgemäß gewonnen. Die Blauen siegten beim Bezirksligisten GVO Oldenburg mit 4:0. Michael Denz, Conrad Azong und Doppeltorschütze Leon Neldner erzielten die Treffer für den VfB.

„Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs sind momentan richtig platt, haben aber trotzdem sehr engagiert Fußball gespielt. Am Ende wäre das Ergebnis sicher deutlicher ausgefallen, aber wenn man müde ist, reagiert man eben auch langsamer und lässt Chancen ungenutzt. Wichtiger ist mir aber, wie wir uns präsentiert haben und dass wir uns eine Vielzahl an Möglichkeiten erspielt haben“, erklärt VfB-Cheftrainer Dietmar Hirsch nach dem Schlusspfiff.

Die wacker kämpfenden Gastgeber wurden 90 Minuten lang in der eigenen Hälfte regelrecht eingesperrt. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Osternburger, doch dem VfB gelang in der ersten Halbzeit lediglich ein Treffer. In der 24. Minute brachte Daniel Franziskus eine Ecke in den Strafraum, Michael Denz schraube sich in die Höhe und traf mit dem Kopf zum 0:1.
Es sollte nicht die einzige Auffälligkeit von Denz sein, der von den Mitspielern immer wieder angespielt wurde und als Ballverteiler im Mittelfeld schon großen Einfluss auf das Tun der Blauen hatte. Trainer Dietmar Hirsch, der verbal immer wieder korrigierend eingegriffen hat, nutzte die Gelegenheit, um allen Spielern Einsatzminuten zu geben und wechselte in der Pause nahezu den kompletten Kader durch. Auch Patrick Nettekoven, der möglicherweise als weiterer Torhüter zu den Blauen kommen könnte und weitgehend beschäftigungslos war, blieb in der Halbzeit in der Kabine. Für ihn rückte Fabian Klinkmann zwischen die Pfosten und hatte nach dem Seitentausch ähnlich wenig zu tun.

Auch im einsetzenden Regen war der Regionalligist dem GVO in allen Belangen überlegen und erspielte sich Chancen in Hülle und Fülle. Gleich zweimal hatte der VfB allerdings Pech. Erst setzte Leon Neldner einen Freistoss an den Pfosten (50.), kurz drauf traf Joshua Adomako ebenfalls nur Metall (55.).

Neldner machte es in der nächsten Szene besser. Max Wilschrey hatte gegen den Torhüter des GVO nachgesetzt und so Neldner das 0:2 praktisch aufgelegt (58.). Der VfB sollte auch in der Folge den Druck hoch halten und kam zu zwei weiteren Toren. Für das 3:0 sorgte erneut Neldner. Erneut durfte er aus gut zwanzig Metern zum Freistoss antreten und diesmal versenkte er den Ball im Knick (74.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Conrad Azong, der mit einem feinen Kopfball zum 0:4 traf (82.).

VfB in Halbzeit eins: Nettekoven – Waldow, Eiter, Lach, Tönnies, Franziskus, Pollasch, Denz, Gerhart, Temin, Kifuta
VfB in Halbzeit zwei: Klinkmann – Aug, Lingerski, Lach, Tönnies, Denz, Neldner, Gnerlich, Adomako, Azong, Wilschrey

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!