Bitte warten...

 

RegionalligaÜberzeugende Generalprobe

16. Juli 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/1-2-1024x597.jpg

Oldenburg. Der VfB Oldenburg hat im letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel eine überzeugende Leistung gezeigt. Im stadtinternen Duell besiegten die Blauen den Oberligisten VfL Oldenburg mit 3:0.

„Ich bin mit der Leistung heute sehr zufrieden. Die Mannschaft hat gegen einen guten Gegner defensiv überhaupt nichts zugelassen und am Ende auch klar gewonnen. Die Jungs haben jetzt zwei Tage frei, um mal richtig auszuspannen und ab Dienstag werden wir uns dann konzentriert auf das Pokalspiel in Rehden vorbereiten und natürlich noch an der Spritzigkeit arbeiten“, so VfB-Cheftrainer Dietmar Hirsch nach dem Spiel.

Vor gut 150 Zuschauern dominierte der VfB das Spiel klar und erspielte sich in der ersten Halbzeit eine 1:0-Führung. Kifuta Kiala Makangu markierte den Treffer zur Führung bereits in der 22. Minute. In der Folge rannten die Blauen immer wieder an, fanden jedoch kaum Lücken in der sehr engagiert verteidigenden Abwehr des VfL.

Während die Gäste die Pause nutzten, um gleich sechs Wechsel vorzunehmen, ließ Dietmar Hirsch seine Mannschaft noch einige Minuten in der Anfangsaufstellung Dienst tun. „Wir haben heute nochmal das eine oder andere ausprobiert, etwa mit Daniel Franziskus in einer zentraleren Rolle. Man hat gesehen, dass wir da verschiedene Möglichkeiten haben.“ Das Spiel selbst kannte indes auch weiterhin nur eine Richtung. Der VfB rannte an, der VfL stand defensiv und riegelte den eigenen Strafraum ab.

Nach einer feinen Kombination über Conrad Azong, der in der 52. Minute für Joshua Adomako gekommen war, hatten erst Thorsten Tönnies, dann der ebenfalls eingewechselte Leon Neldner das 2:0 auf dem Fuß, trafen jedoch nicht (55.).

In einer zunehmend ruppiger werdenden Begegnung sorgte dann Schiedsrichter Franz Bokop für einen Schrecken auf Seiten der Gastgeber. Nach einem Tackling von Nicolas Eiter, der dabei klar den Ball spielte, entschied er auf Strafstoß. Der Ex-VfBer Daniel Isailovic zielte allerdings über das Tor (72.). Im weiter kampfbetonten Spiel war der Regionalligist für die Finesse zuständig. So etwa in der 74. Minute. Nach einem ganz feinen Zuspiel von Leon Neldner hatte der starke Azong das 2:0 auf dem Fuß, schoss aber am Tor vorbei.

Vier Minuten später sollte der aus Kiel gekommene Stürmer es besser machen. Eine tolle Kombination über Max Wilschrey und Leon Neldner veredelte er mit dem zweiten Tor für den VfB. In der Schlussminute erhöhte Marc Meunier sogar noch auf 3:0.

„Mir war wichtig, dass wir defensiv stabil sind. Da haben wir uns im Training viele Dinge erarbeitet und das hat die Mannschaft gut umgesetzt. Ich habe der Truppe auch gesagt, dass es kein normales Testspiel ist. Gegen den VfL ist es immer ein Derby und da geht es schon zur Sache, was man ja auch gesehen hat. Für uns war es ein guter Test, zumal wir nach dem 0:3 gegen Verl ja auch schon kritisiert worden sind. Körperlich geht es jetzt nach und nach besser, so dass wir entsprecht frisch in die Saison starten werden“, sagt Dietmar Hirsch.

VfB Oldenburg: Nettekoven – Lingerski (57. Gerhart), Denz, Pollasch (57. Neldner), Kifuta (74. Wilschrey), Temin (67. Waldow), Adomako (57. Azong), Lach (70. Meunier), Tönnies (74. Hakansson), Franziskus (57. Aminzadeh), Aug (57. Eiter).
1:0 Kifuta (22. Minute)
2:0 Azong (78. Minute)
3:0 Meunier (90. Minute)

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!