Bitte warten...

 

RegionalligaHeimspiel am Freitagabend

4. August 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vorschau_hannover_heim_1617-1024x776.jpg

Freitagabend, die Arbeitswoche ist geschafft, es duftet nach Wochenende und Dein Lieblingsverein spielt Fußball. Was willst Du mehr? Gut, Flutlicht wäre schön, dann müsste unser VfB Oldenburg nicht schon um 18.30 Uhr gegen Hannover 96 II ran. Aber hey, Anspruchsdenken senken! Genießen wir doch einfach mal diesen außergewöhnlichen Heimspieltermin und sorgen lautstark für Gänsehautatmosphäre.

Normalerweise würden wir an dieser Stelle mit fundiertem Insiderwissen (oder so ähnlich) über den kommenden Gegner philosophieren. Ganz ehrlich, das fällt diesmal schwer. So prall sind unsere Informationen über den Bundesliganachwuchs nicht. Nichtmal ein Foto können wir anbieten, denn unsere diesbezügliche Anfrage wartet noch auf Antwort. Klauben wir also mal einige Fakten zusammen.

Die Hannoveraner haben sich für einen neuen Weg im Nachwuchsbereich entschieden. Die zweite Mannschaft soll formal jetzt als U21 hinter dem Ball herjagen. Klappt nur bedingt, denn natürlich sind auch einige ältere Semester am Start. Die Jugend braucht schließlich Führung. Darüber hinaus haben sie mächtig umgebaut, an der Leine und auch an der Linie. Trainer Michael Krüger wurde verabschiedet. Auf den routinierten Fußballlehrer folgte im Sommer ein Trainer der jungen Garde, der ehemalige Profi Mike Barten.

Seine Aufgabe ist es, die Entwicklung der vielen jungen Talente zu forcieren. Und im Gegensatz zu manch anderem Bundesligisten lassen die Verantwortlichen ihren Worten auch Taten folgen. Der Großteil der neuen Kicker wurde aus verschiedenen U19-Mannschaften verpflichtet. Insgesamt 13 Neuzugänge wurden geholt, zehn Spieler haben die „Roten“ verlassen, darunter auch die vormaligen Leistungsträger. Anders formuliert: Aufatmen, Roman Prokoph schießt seine Tore jetzt nicht mehr gegen den VfB Oldenburg, sondern für den 1. FC Köln II.

Der Start der Hannoveraner ist übrigens gelungen. Die neue Truppe siegte bei der durchaus hoch eingeschätzten Eintracht aus Norderstedt mit 2:0. Klingt souverän, war dem Vernehmen nach aber ein enges Ding und wurde erst in der Nachspielzeit perfekt gemacht.

Klar ist, unsere Jungs müssen sich auf einen spielerisch starken, taktisch guten Gegner einstellen, der vermutlich nicht viel Unterstützung erhalten wird. Die erste Mannschaft spielt am Freitagabend in Kaiserslautern. Ob und wie viele Anhängerinnen und Anhänger von der Leine an die Hunte kommen, ist deshalb nicht wirklich zu prognostizieren.

Unterstützung ist aber ein gutes Stichwort, denn genau darauf ist unsere junge Truppe angewiesen und das aktuell mehr denn je. Warum? Ganz einfach, unser Torjäger Kifuta Kiala Makangu hat sich eine Knorpelverletzung im Knie zugezogen, muss operiert werden und fällt monatelang aus. Ja, so eine Nachricht taugt schon mal, um die gute Laune ein wenig zu beeinflussen, zumindest temporär. Umso wichtiger wird es am Freitagabend sein, dass der „12. Mann“ (sorry Mädels) verbal einen erstklassigen Auftritt hinlegt. Machen wir diesen Spieltag doch einfach zu einem ganz besonderen, einem, den man gerne wiederholen würde.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!