Bitte warten...

 

RegionalligaVfB feiert ersten Heimsieg

20. August 2016
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/spielbericht_braunschweig_heim_1617-1024x519.jpg

Der VfB Oldenburg hat das zweite Spiel in Folge gewonnen. Nach dem Auswärtssieg in Wolfsburg legte die Elf von Dietmar Hirsch im Heimspiel gegen Braunschweig nach und gewann vor 1387 Zuschauer verdient mit 4:0.

Von Beginn an macht der VfB deutlich, wer das Spiel heute als Sieger verlassen sollte. Aggressives Pressing sorgte immer wieder dafür, dass sich die Gäste selbst in Bedrängnis brachten. Eine Tormöglichkeit wollte aber zunächst nicht entstehen.

Die erste richtige Möglichkeit der Partie hatte dann allerdings nicht der VfB, sondern die Gäste aus Braunschweig. Einen scharf geschossenen Freistoß konnte Nettekoven gerade noch entschärfen. Der abgefälschten Ball wurde von der VfB-Defensive erobert und Daniel Franziskus mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Franziskus lief auf das Braunschweiger Tor zu und konnte von Baghdadi nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Schiedsrichter Kohn zögerte keine Sekunde und zeigte Baghdadi wegen einer Notbremse die rote Karte.

Es folgte ein Freistoß für den VfB, gute 20 Meter vor dem Tor. Franziskus legte sich das Spielgerät zurecht und zirkelte das Runde traumhaft ins Eckige. Der Jubel war groß! Die Erleichterung zu spüren. Doch der VfB wollte mehr. Direkt nach dem Anstoß der Gäste schalteten die in weiß-blau spielenden Oldenburger wieder auf Angriff.

In der 17 Minute durften die Zuschauer dann erneut jubeln. Lach hatte Tönnies mit einem langen Ball geschickt. Tönnies ließ seinen Gegenspieler stehen und passt perfekt zurück auf den Elfmeterpunkt. Dort kam Michael Denz punktgenau angelaufen und beförderte den Ball mit einem satten Schuss in die linke untere Torecke!

In den folgenden Minuten erspielte sich der VfB einige gute Möglichkeiten. Azong und Temin schoben den Ball aber jeweils knapp am Tor vorbei. Besser machte es dann erneut Franziskus kurz vor Pause. Der stark spielende Waldow hatte sich im Strafraum gut durchgesetzt und den Abschluss gesucht. Sein Schuss wurde jedoch geblockt und landete bei Franziskus, der nicht lange zögerte und den Ball in Richtung Tor beförderte. Doch auch hier konnten die Braunschweiger das Tor noch verhindern. Der erneute Abpraller landete aber wieder bei Franziskus und dieses Mal konnten die Braunschweiger nicht mehr klären.

Mit einer beruhigenden 3:0-Führung ging es in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Hirsch Neuzugang Christopher Kramer für Conrad Azong ins Spiel. Und lange sollte es nicht dauern, bis die Zuschauer wieder jubeln durften.

Bereits drei Minuten nach Wiederbeginn lag der Ball im Braunschweiger Tor. Tönnies hatte sich auf der linken Seite erneut stark durchgesetzt und den mitgelaufenen Temin gesehen. Temin nahm den Pass von Tönnies auf und zog nach ein paar Schritten ab. Rührer im Braunschweiger Tor war ohne Chance! Die Partie war nun endgültig entschieden, doch der VfB erspielte sich weitere Chancen. Franziskus flankte nach gut einer Stunde von der rechten Seite scharf in den Braunschweiger Strafraum. Kramer setzte zum Flugkopfball an, beförderte den Ball aber knapp neben das Tor.

Nur Minuten später schob Kramer den Ball knapp am Tor vorbei. Lach hatte ihn zuvor mit einem langen Ball in Szene gesetzt.

Danach nahm der VfB deutlich das Tempo aus der Partie und ließ die Braunschweiger kommen. Zwar kamen die Blauen noch zu kleineren Möglichkeiten, doch zu einem Tor reichte es nicht mehr.
Am Ende steht ein, auch in der Höhe, verdienter Heimsieg.

Stimmen zum Spiel

Dietmar Hirsch: „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit dem Spiel. Nicht nur weil wir gewonnen haben, sondern weil wir genau das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten früh anlaufen und den Gegner unter Druck setzen. Das ist uns gelungen. Diesen Sieg haben wir uns erarbeitet. Wir haben aus den ersten Spielen, die nicht so gut gelaufen sind, unsere Lehren gezogen und haben an die gute Leistung aus Wolfsburg angeknüpft. Jetzt haben wir ein schweres Auswärtsspiel in Flensburg vor uns. Wir werden aber mit viel Selbstvertrauen spielen, denn das haben wir uns erarbeitet.“

Henning Bürger, Trainer Eintracht Braunschweig U23: „Gratulation an die Oldenburger Mannschaft. Der Sieg ist verdient. Gerade durch den Spielbeginn mit der roten Karte und dem weiteren Spielverlauf war es für uns extrem schwer. Wir haben einer sehr junge Mannschaft und zur Zeit zahlen wir eine Menge Lehrgeld. Wir werden uns aber aus dieser Situation herausziehen und auch bessere Ergebnisse abliefern. Den Oldenburgern wünsche ich eine gute Saison.“

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!