Bitte warten...

 

RegionalligaVertrag beim VfB Oldenburg

19. Januar 2017
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Rolff_verpflichtung-1024x644.jpg

Yannick Rolff bei der gestrigen Laufeinheit (Mitte)

Schnee und Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt, es gibt wahrlich bessere Bedingungen, wenn man draußen Fußball spielen will. Yannick Rolff waren die Umstände aber komplett egal. Der 25-jährige strahlte über das ganze Gesicht und das hat nicht nur damit zu tun, dass er ab sofort für den VfB Oldenburg spielen wird.

Hinter dem jungen Fußballer liegt eine lange Leidenszeit. Der Sohn des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Wolfgang Rolff wurde fußballerisch in der Jugend von Werder Bremen ausgebildet und stand später unter anderem bei Greuther Fürth unter Vertrag und spielte für die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig. Jetzt wagt er bei den Blauen einen sportlichen Neuanfang, denn hinter Rolff liegt eine längere verletzungsbedingte Auszeit.

Jochbeinbruch, Muskelriss, Patellasehenluxation. Es waren keineswegs nur kleine Blessuren, die den sympathischen Blondschopf immer wieder aus der fußballerischen Bahn geworfen haben. Seine grundsätzliche fußballerische Qualität allerdings geriet nicht in Vergessenheit. Dietmar Hirsch etwa hat mit dem Mittelfeldspieler bereits bei der VdV zusammengearbeitet und einen guten Eindruck gewonnen. „Yannick ist nicht nur ein verbindlicher, höflicher Mensch, sondern er hat auch eine top Einstellung zum Fußball. Er ist technisch gut, laufstark und darüber hinaus total zuverlässig. Er ist der Typ Spieler, der auch im Training immer 100 Prozent gibt und solche Jungs sind wichtig für eine Mannschaft“, sagt der Oldenburger Fußballlehrer.

Physisch ist der Kicker mit dem starken linken Fuß mittlerweile wieder auf Ballhöhe, allein ihm fehlt die Trainings- und Wettkampfpraxis. Vor allem erstere wird der 25-jährige beim VfB bekommen. „Ob es auch für einen Platz in der Mannschaft reicht, das liegt allein an Yannick. Das geht nur über Leistung“, sagt VfB-Sportdirektor Ralf Voigt, der zu Rolff Senior einen kurzen Draht hat. Die Verpflichtung des Filius ist indes kein Freundschaftsdienst. „Wolfgang hat sich erkundigt, ob Yannick bei uns mal ein Probetraining machen könnte und uns die Kontaktdaten gegeben. Alles andere hängt von der Leistung ab. Wir haben bei ihm die Fantasie, dass er mit konstantem Training sein altes Leistungsvermögen erreicht und uns weiterbringen kann“, sagt Voigt.

Von Schnee und Frost will sich der zweikampfstarke Fußballer dabei nicht aufhalten lassen und während die neuen Mitspieler sich teils dick vermummt haben, strahlt Yannick Rolff über das ganze Gesicht. Der junge Mann ist sichtlich mit Spaß bei der Sache, froh, endlich wieder verletzungsfrei Fußball spielen zu können. Yannick Rolff greift wieder an.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!