Bitte warten...

 

RegionalligaBald weltweit „am Ball“

23. Januar 2017
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/IMG_0283-1024x576.jpg

Fans des VfB Oldenburg gibt es nicht nur zwischen Hunte, Ems und Weser. Selbst am anderen Ende der Welt drücken eingefleischte Anhänger den Blauen die Daumen. Allein bewegte Bilder ihrer Lieblingskicker konnten sie in den vergangenen Jahren eher selten sehen. Das soll mit Beginn der Rückrunde anders sein. Die Spiele der Oldenburger werden dann live ins Internet gestreamt!

Dieses Vorhaben ist allerdings keine exklusive Angelegenheit in blau-weiß. Vielmehr handelt es sich um ein Pilotprojekt, an dem die Oldenburger sich ebenso beteiligen können, wie sieben weitere Regionalligisten aus Niedersachsen und die Vereine aus den Oberligen Niedersachsen und Bayern. Sechs Monate lang soll ausgetestet werden, ob und in welchem Maße die Übertragungen von den Fans angenommen werden.

Auf den Weg gebracht wird das spannende Projekt vom Deutschen Fußball Bund (DFB) und der Wige Media AG aus Köln. Ziel ist es, die Fußballspiele live ins Internet zu streamen. Möglich macht das eine neue, moderne Sicherheitstechnik aus Israel.

„Wir stehen dieser Idee sehr aufgeschlossen gegenüber und beteiligen uns auf jeden Fall“, sagt Philipp Herrnberger. Der VfB-Geschäftsführer betont, dass es sich um ein Projekt handelt, bei dem für die teilnehmenden Vereine weder Kosten, noch Risiken entstehen. Im Gegenteil!

„Wir sind überzeugt, dass wir so noch mehr positive Aufmerksamkeit für den VfB erzielen und noch mehr Interesse wecken können“, sagt der VfB-Geschäftsführer.

Aufgezeichnet werden die Spiele der teilnehmenden Vereine mit einer 180-Grad-Kamera, die in einer Höhe von sechs bis sieben Metern angebracht wird. Eine Software ermöglicht es, die Bilder in hoher Qualität zu senden. Dafür werden die jeweiligen Spielstätten sogar mit einer Highspeed-Internet-Leitung ausgestattet. Auch hier entstehen keine Kosten für Verein oder Stadion-Inhaber. Vielmehr können diese die Leitung auch dann nutzen, wenn nach der Pilotphase entschieden wird, das Projekt nicht fortzusetzen.

Die Pilotphase ist auf sechs Monate angelegt, doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Übertragungen auch in der kommenden Saison fortgeführt werden sollen. Um die Kosten zu refinanzieren, werden die Spiele natürlich vermarktet. Allerdings können auch die Vereine monetär profitieren und das Projekt in Teilen selbst vermarkten. Darüber hinaus generieren sie natürlich eine enorme Reichweite. „Das ist sicher auch für unseren Sponsoren ein sehr interessanter Mehrwert“, ist Herrnberger überzeugt.

Dem Zuschauer werden nach der Testphase zwei Versionen von sporttotal.tv zur Verfügung stehen: Eine werbefinanzierte kostenfreie Basisversion sowie eine bezahlpflichtige, aber werbefreie Premium-Version. Eine gleichnamige App für iOS und Android steht für den Nutzer schon ab sofort kostenfrei zum Download bereit. Zudem wird der DFB sporttotal.tv in seine Amateurfußball-Plattform fussball.de einbinden.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!