Bitte warten...

 

RegionalligaZweiter Anzug sitzt noch nicht

12. Februar 2017
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/testspiel_jeddeloh-1024x718.jpg

Die gute Laune hatte nach dem Abpfiff Pause. Mit 1:2 hat der VfB Oldenburg ein Testspiel gegen Oberliga-Tabellenführer SSV Jeddeloh verloren und damit Trainer Dietmar Hirsch sichtlich die Stimmung verdorben.

„Die Mannschaft der ersten Halbzeit hat es gut gemacht, hätte aber höher führen müssen. Was anschließend kam war ungenügend. Darüber sollen die Jungs mal nachdenken“, schimpfte der Fußballlehrer.

Vor gut 150 Zuschauern hatten die Oldenburger das Spiel in der ersten Halbzeit klar und deutlich dominiert, die Gäste immer wieder unter Druck gesetzt und so viele Ballgewinne erzwungen. Logische Konsequenz der klaren Überlegenheit war die Führung zur Pause. Dass diese mit 1:0 denkbar knapp ausgefallen war, hatte sich der VfB selbst zuzuschreiben. Lediglich Ibo Temin hatte einen tollen Spielzug mit dem Führungstreffer veredelt. In der eigenen Hälfte hatte er den Ball erobert, schnell zum durchstartenden Leon Lingerski gepaßt, um dann auch selbst den Weg nach vorne anzutreten und das Zuspiel von Lingerski zum 1:0 zu nutzen.

Nach dem Seitentausch sollten die Fans ein deutlich anderes Spiel sehen. Mit jedem Wechsel, den Hirsch vornahm, ging die Souveränität der Blauen mehr und mehr verloren. Der Bruch im Spiel war nicht zu übersehen und das nutzten die Gäste. Während Christopher Kramer nach einer knappen Stunde freistehend über das Gehäuse gezielt hatte, machte es der kurz zuvor eingewechselte Ivo Tomas für die Gäste besser und traf in der 70. Minute zum 1:1. Damit nicht genug, denn fünf Minuten später legte Keven Oltmer sogar das 1:2 nach.

Zwar drängte der VfB in der Schlussphase nochmal, doch der Ausgleich war nicht mehr drin.
„Über die Leistung werden wir sprechen müssen und zwar noch heute“, war auch VfB-Sportdirektor Ralf Voigt stocksauer.

Gästetrainer Thomas Schuhknecht hingegen freute sich über einen guten Test. „Das war super heute, genauso wollten wir es und das beziehe ich nicht auf das Ergebnis. Klar freut man sich, wenn man gewinnt, aber wichtig war, dass wir mal über 90 Minuten gegen einen starken Gegner gefordert werden. Der VfB hat uns am Anfang überrascht, da bekamen wir keinen Zugriff, aber nach den Wechsel haben wir es gut gemacht und auch verdient getroffen.“

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!