Bitte warten...

 

RegionalligaVerstärkungen und Verletzungspech

20. Juli 2017
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/DSC_4615-1024x681.jpg

Oldenburg. Der eine betritt sportliches Neuland, für den anderen ist eine Rückkehr. Gazi Siala und Lavdrim Ebipi heißen die aktuellsten Neuzugänge des VfB Oldenburg.

Während Siala in der vergangenen Saison noch für den BSV Rehden am Ball war, kehrt Ebipi zu den Blauen zurück. „Ich freue mich, dass ich wieder da bin, denn ich will hier noch etwas beweisen“, sagt der Schweizer, der in der vorletzten Saison bereits für den VfB gespielt hat, in dieser Zeit allerdings wiederholt von Verletzungen zurückgeworfen worden war.

Sein Debüt macht auf jeden Fall schon Appetit auf mehr. Am Mittwochvormittag traf endlich die Spielberechtigung für den sympathischen Schweizer ein, der am Abend, im wichtigen Pokalspiel gegen den SV Meppen, direkt von Beginn an aufdribbeln durfte. Mit Erfolg, Ebipi zeigte, wie die gesamte Mannschaft, ein starkes Spiel.

Nach Spielschluss eilte dann auch der zweite Neuzugang auf den Rasen – obwohl nachhaltig gehandicapt. Gazi Siala, in Rehden als Stammspieler in der Innenverteidigung gesetzt, war beim VfB für eine Rolle im Mittelfeld vorgesehen. Doch bis er diese einnehmen kann, wird es noch einige Zeit dauern. Der gebürtige Hildesheimer hat sich im Training eine Knieverletzung zugezogen und ist bereits operiert worden. „Wir sind natürlich alle schockiert, denn es ist doch klar, dass wir gehofft haben, dass diese unglaubliche Verletzungsserie ein Ende finden würde. Dennoch haben wir Vertrauen in Gazi. Wenn er wieder fit ist, wird er uns sportlich sehr helfen“, sagt VfB-Sportdirektor Ralf Voigt.

Eben das will auch Lavdrim Ebipi. Der kleiner Schweizer hat in der vergangenen Saison kurzzeitig beim Sport Club YF Juventus Zürich gespielt, aber den Kontakt nach Oldenburg nie abreißen lassen. „Bei meinem ersten Engagement hier ist es nicht so gelaufen, wie ich es wollte. Ich bin ehrgeizig und will die zweite Chance nutzen und mir hier durchsetzen“, sagt Ebipi, der im offensiven Mittelfeld und im Angriff spielen kann.

„Lavdrim weiß, was wir beim VfB von ihm erwarten. Wir haben bei ihm die Überzeugung, dass er fußballerische Qualitäten hat, die uns gut tun“, sagt Ralf Voigt. Einen starken Anfang hat der Schweizer auf jeden Fall schon gemacht.

 

Bildunterschrift:
Sportdirektor Ralf Voigt (links) und Cheftrainer Dietmar Hirsch (rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Lavdrim Ebipi (2. v.l.) und Gazi Siala.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!