Bitte warten...

 

RegionalligaMit Biss gegen die „Löwen“

16. August 2017
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Titelfoto_online_Hakansson-1024x689.jpg

Oldenburg. Der Floskelhinweis hat ja schon am vergangenen Wochenende Wirkung gezeigt. Grund genug, vor dem zweiten Heimspiel direkt nochmal in die nonverbale Schmuckschatulle zu greifen, denn was etwas länger währt, wird am Ende richtig gut. Frei übersetzt heißt das, am Freitagabend, ab 18.30 Uhr wird der VfB Oldenburg alles tun, um gegen Eintracht Braunschweig II den zweiten Dreier einzutüten. Ist möglich, lautet das vorweggenommene Fazit unserer Vorschau.

Der Gegner: Die Zweitliga-Reserve ist aktuell auf Tabellenplatz 17 notiert. Hoppla, das klingt dünn und die Ausbeute ist es auch. Nach drei Spielen haben die Nachwuchs-Löwen erst einen Zähler auf dem Konto und zwei von drei Spielen folglich verloren. Das überrascht, denn nicht nur wir hatten die Braunschweiger stärker eingeschätzt.

Das Personal: Wenn es einen gibt, der offenbar willens ist, ewig zu kicken, heißt er Deniz Doğan. Mittlerweile 37 Jahre alt, hält er als Routinier noch immer den Laden der insgesamt jungen Mannschaft zusammen. Der Innenverteidiger, übrigens auch Co-Trainer, bringt die Erfahrung aus fast 200 Spielen in den Ligen eins bis drei auf den Rasen und ist für die Blau-Gelben noch immer unverzichtbar. Ansonsten ist bei den Braunschweigern der personelle Wandel Programm. 16 Spieler haben den Club verlassen, 14 neue wurden im Sommer verpflichtet. Anders als mancher Konkurrent achteten die Verantwortlichen bei der Auswahl der Neuen vor allem auf deren Talent und sie gaben vor allem dem eigenen Nachwuchs eine Chance. Immerhin acht Spieler aus der eigenen U19 wurden in den Kader berufen, der zudem um die begabten Deniz Undav vom TSV Havelse und Quentin Fouley vom FSV Luckenwalde ergänzt wurde.

Die Stärken und Schwächen: Keine Frage, es ist schon ein wenig anmaßend, selbige einschätzen zu wollen, wenn eine Mannschaft erst dreimal gegen die Murmel getreten hat. Na, dann sind wir eben das mal, denn wir behaupten, dass unsere Blauen auf einen technisch starken, spielerisch guten Gegner treffen, der auch taktisch gut ausgebildet ist. Überraschend ist das nicht, denn es handelt sich schließlich um die Zweitvertretung einer Profimannschaft und viele Spieler, die in der U19-Bundesliga am Ball waren. Solchen Mannschaften ist oft allerdings auch ein Mangel an Erfahrung zu attestieren, der sich natürlich auswirkt. Mit Blick auf die ersten Braunschweiger Resultate fällt zudem auf, dass die Mannschaft defensiv noch nicht sonderlich stabil ist. Acht Gegentore in drei Spielen sind halt schon üppig.

Die Besonderheit: Warum wird eigentlich schon am Freitag, um 18.30 Uhr gekickt? Ganz einfach. Das Spiel ist als sogenanntes Sicherheitsspiel kategorisiert. Die Sicherheitsbehörden achten deshalb sehr genau darauf, dass die zweite Mannschaft der Eintracht nach Möglichkeit zeitgleich mit den Profis spielt. Eben die sind am Freitag gegen Aue gefordert. Der VfB musste die Terminvorgabe akzeptieren und freut sich jetzt auf die Herausforderung eines Abendspiels.

Die Statistik: Hier wäre eigentlich mal ein lauter Tusch nötig. Warum? Ganz einfach, die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache und zwar für unseren VfB. 14 Spiele, 10 Siege, 4 Unentschieden bei 25:7 Toren, lautet die Zahlenspielerei aus Oldenburger Sicht. Seit 2013 haben wir acht Spiele in Folge gewonnen. Ja, Eintracht Braunschweig II hat allerbeste Chancen, zum Lieblingsgegner der Blauen gewählt zu werden.

Sonst so: Die Stadiontore öffnen sich um 17.15  Uhr. Tickets für das Spiel gibt es natürlich im Vorverkauf, zum Beispiel in der Blauen Burg, online oder eben am Freitag, ab 17 Uhr, an der Stadionkasse. Stand jetzt sind wir zuversichtlich, dass unser Trainer Dietmar Hirsch wieder mehr personelle Möglichkeiten hat. Zwar droht Leon Lingerski auszufallen, aber wir hoffen, dass Erdem Bastürk und Lavdrim Ebipi in dieser Woche wieder ins Training zurückkehren werden.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!