Bitte warten...

 

RegionalligaVfB trifft zweimal, aber:

18. Februar 2018
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/DFTT-1024x702.jpg

Oldenburg. Die gute Nachricht zuerst. Unsere Langzeitverletzten kommen langsam zurück. Mit Kifuta Kiala Mankangu, Gazi Siala, Süleman Celikyurt und Leon Neldner konnte Trainer Stephan Ehlers im Test gegen den TB Uphusen gleich ein Quartett langer verletzter Spieler einige Minuten Einsatzzeit geben. Am Ende von 90 rustikalen Minuten hieß es gleichwohl 0:1.

Die Niederlage gegen den Oberligisten, der seine Mannschaft mit Blick auf den Kampf um den Klassenerhalt im Winter deutlich verstärkt hatte, war allemal vermeidbar. Gleich zweimal zappelte der Ball auch im Netz des Uphuser Tores, doch beide VfB-Treffer fanden bei Schiedsrichter Jost Steenken keine Anerkennung. Er hatte die Oldenburger Torschützen Daniel Franziskus und Antti Mäkijärvi im Abseits gesehen.

Die teils hart einsteigenden Gäste gingen bereits nach zehn Minuten in Führung. Sebastian Kurkiewicz nutzte eine Unstimmigkeit in der Oldenburger Viererkette und traf zum 0:1. Es dauerte eine ganze Weile, ehe die Blauen besser ins Spiel kamen. Doch vor allem mit den ersten 30 Minuten konnte Stephan Ehlers nicht zufrieden sein. Uphusen war klar tonangebend, drückte den VfB in dessen Hälfte, kam allerdings darüber hinaus nicht zu weiteren guten Möglichkeiten.

Nach einer halben Stunde gab es dann den ersten Aufreger. Franziskus versenkte eine Freistossflanke mit dem Kopf zum 1:1. Ein typischer Fall von „Denkste“, denn der Treffer wurde nicht anerkannt. Eine Entscheidung, die zumindest fragwürdig war.

Klar daneben lang der Schiedsrichter dann jedoch kurz vor dem Pausenpiff. Thorsten Tönnies war im Strafraum rüde umgetreten worden, doch der zwingend notwendige Elfmeterpfiff blieb aus.

Nach dem Wechsel nutzten beide Trainer das Testspiel, um einige Wechsel vorzunehmen. In der von beiden Seiten teils durchaus harte geführten Partie waren die Oldenburger jetzt tonangebend, erspielten sich durch den sehr agilen Tönnies auch einige Abschlüsse, doch erneut wurde einem Treffer die Anerkennung verweigert. Antti Mäkijärvi, für den angeschlagenen Pascal Richter ins Spiel gekommen, soll auch im Abseits gestanden haben. Trotz aller Bemühungen reichte es letztlich nicht zum Ausgleich.

„Ergebnisse von Testspielen will ich nicht überbewerten, aber die Niederlage ärgert mich schon. Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen und haben gerade anfänglich einige Sachen nicht so umgesetzt, wie wir uns das vorstellen. Das wurde dann immer besser. Ich denke, die Niederlage war unnötig. Wir war für uns heute aber auch, dass wir einigen Jungs Spielpraxis geben konnten, die lange nicht dabei waren“, so Stephan Ehlers nach dem Schlusspfiff.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!