Bitte warten...

 

RegionalligaMund abputzen, …weitermachen!

31. März 2018
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/fussballkultur.jpg

Die Niederlage gegen den TSV Havelse am Gründonnerstag ist nun Vergangenheit und wir müssen die Augen nach vorne richten. Die englischen Wochen haben gerade erst begonnen und am Ostermontag wartet mit Altona 93 bereits der nächste Gegner auf uns. Die Mannschaft um Cheftrainer Stephan Ehlers kann nun zeigen, dass sie die Lehren aus dem letzten Spiel gezogen hat.

Die Kicker aus dem Hamburger Stadtteil Altona kommen als Tabellensiebzehnter ins Marschwegstadion. Auch hier konnten wir es nicht abwarten und haben die Spiele des AFC in Hildesheim und gegen Rehden erstmal außen vor gelassen. Denn unabhängig davon gilt auch so: Vorsicht!

Ausbeute: Die Schwarz-Weiß-Roten tun sich in der Regionalliga schwer. Tabellenplatz 17 lautete die vorösterliche Zwischenbilanz. Vier Siege, ein Unentschieden, aber 15 Niederlagen. Puh, üppig war das erstmal nicht. Allerdings hatte Trainer Berkan Algan seine Mannschaft bereits im Sommer darauf eingeschworen, dass es bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt gehen würde.

Personalien: Der Trainer selbst war als offensiver Mittelfeldspieler ein fußballerischer Feingeist, der bei zahlreichen Hamburger Vereinen gegen den Ball getreten hat. Er gilt in Altona als Vater des Erfolgs und kann in Ruhe arbeiten. An mangelndem Personal wird das Unterfangen Klassenerhalt nicht scheitern, denn Algan konnte in dieser Saison bereits 32 Spieler einsetzen. Leistungsträger sind fraglos der von Holstein Kiel gekommene William Wachowski, aber auch auf Jan-Ove Edeling kann der AFC nicht verpflichten. Der Flügelflitzer hat bereits drei Tore erzielt. Ein Treffer mehr geht auf das Konto von Nick Brisevac. Der Stürmer ist damit auch treffsicherster Spieler seiner Mannschaft, die eine gute Mischung aus Talenten und erfahrenen Kickern, unter anderem Jakob Sachs, auf den Platz bringt.

Stärken und Schwächen: Wer vorne nicht trifft und hinten den Laden nicht dicht hält, bekommt nicht nur in der Regionalliga Probleme. Ja, klingt nach Schlaumeiermodus und ist doch eine Zustandsbeschreibung des AFC. 15 Treffer hatte die Algan-Truppe in 17 Spielen erzielt, aber dafür 41 kassiert. Stärken? Die gibt es und davon werden wir uns in Oldenburger vielleicht ein Bild machen können, denn, Achtung, unsere Gäste haben ihre 13 Punkte allesamt auswärts geholt. Viermal hat Altona auswärts gewonnen, beim Lüneburger SK, in Rehden, Egestorf und zuletzt in Norderstedt. Zudem bringt der AFC viel Kampfgeist ein, was durch einige knappe Niederlagen dokumentiert ist, etwa dem 0:1 gegen Braunschweig und dem 0:1 gegen Hannover. Am heutigen Karsamstag hat Altona 93 noch ein Heimspiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten BSV Rehden vor sich. Die Spieler haben also nur 2 Tage Regeneraton bis zum Auftritt im Marschwegstadion.

Sympathiepunkt: Ein große Stärke von Altona sind die Fans. Der AFC hat eine große, feierlustige Fangemeinde, die nicht nur in den Heimspielen für tolle Stimmung sorgt, sondern auch auswärts zahlreich am Start ist. Das ist in der Regionalliga fraglos außergewöhnlich und verdient auf jeden Fall einen Sympathiepunkt.

Bilanz: Hoppla, unseren Bilanz gegen Altona 93 ist negativ. In den Jahren 2007 und 2008 haben wir gegen die „Gestreiften“ verloren. Immerhin, im Hinspiel konnten wir einen 0:1-Rückstand durch Tore von Daniel Franziskus und Marcel Lück noch in einen 2:1-Sieg drehen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!