Bitte warten...

 

RegionalligaAnstregender Sonntag – Torreiches Testspiel

26. Januar 2020
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/1-19-1024x662.jpg

Oldenburg. Dieser Sonntag hatte es für die Kicker des VfB Oldenburg in sich. Einem Lauf am frühen Morgen folgte am Vormittag noch eine intensive Trainingseinheit, ehe um 16 Uhr das Testspiel gegen Kickers Emden angepfiffen wurde. Auf dem Kunstrasen am Öffentliche Jugendleistungszentrum hieß es nach 90 unterhaltsamen Minuten 4:4.

„Es war ein guter Test gegen einen sehr robusten, physisch starken Gegner, dem man ansehen konnte, dass in der kommenden Woche das erste Pflichtspiel ansteht“, urteilte VfB-Trainer Alexander Kiene nach dem Schlusspfiff. Dem Fußballlehrer war darüber hinaus wichtig, „dass bei uns alle Spieler eingesetzt werden konnten und Wettkampfpraxis bekommen haben.“. Allein die derzeit angeschlagenen Ibrahim Temin (Muskelfaserriss) und Kevin Kalinowski (Kniebeschwerden) waren gegen die Emder nicht am Ball.

In einer temporeichen Begegnung erwischten die Oldenburger den besseren Start. Nach einer Pressing-Situation konnte Kifuta den Ball zu Pascal Steinwender passen, der zum 1:0 veredelte (5. Minute). Die Emder zeigten sich davon allerdings nicht sonderlich beeindruckt und kamen bereits kurz darauf zum Ausgleich. Tido Steffens hatte im Duell mit VfB-Torhüter Thilo Pöpken clever eingefädelt und war zu Fall gekommen – Elfmeter. Holger Wulff verwandelte sicher zum 1:1 (8.).

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste nach knapp zwanzig Minuten durch Ayodeji Jotham Adeniran, den neben Steffens auffälligsten Akteur, mit 2:1 in Führung gehen konnten. Die Oldenburger kamen allerdings noch vor der Pause zum Ausgleich. Efkan Erdogan hatte einen Emder Befreiungsschlag zurück in den Strafraum gespielt, Patrick Posipal schneller reagiert als die Deckung der Kickers und erneut setzte Pascal Steinwender den Ball ins Tor (40.).

Die Pause nutzte Alex Kiene um munter durchzutauschen. Dem Spielfluss tat das aber erstmal keinen Abbruch und bereits kurz nach dem Wiederanpfiff hatte Jakob Bookjans die Führung auf den Fuß. Nach einem Zuspiel von Enis Bytyqi zielte er aber aus vollem Lauf am Tor vorbei. Besser machte es auf der anderen Seite Tido Steffens, der sich einen Pass von Nico Matern schnappte und den aus seinem Tor herauseilenden Pöpken überlufpen konnte.

Die Emder Führung war indes auch nicht von Dauer. Denn zwei Minuten nach dem 2:3 sorgte Enis Bytyqi mit einem feinen Schuss ins lange Eck für den erneuten Ausgleich.

Jetzt hatte das Spiel kurzzeitig etwas von einem Scheibenschießen, denn erneut gingen die Kickers in Führung. Der starke Adeniran traf zum 3:4 (57.), ehe wenig später Kifuta eine Flanke von Andrej Startsev zum Ausgleich nutzte (65.).

VfB Oldenburg: Pöpken – Volkmer (46. Startsev), Herbst (46. Suffner), Evers, Ndure, Posipal (46. Matern), Erdogan, Plautz (46. Bookjans/60. Siala), Steinwender (46. Richter), Kifuta (70. Steinwender), Lukowicz (46. Bytyqi)

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!