Bitte warten...

 

RegionalligaVfB und Alexander Kiene beenden Zusammenarbeit zur kommenden Saison

1. Mai 2020
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Offermann_Kiene-1280x533.jpg

Oldenburg. Am 23. Februar dieses Jahres stand Alexander Kiene letztmals als verantwortlicher Trainer des VfB Oldenburg an der Seitenlinie. Die Oldenburger besiegten den BSV Rehden im bislang einzigen Spiel in 2020 mit 3:1. Alle folgenden Begegnungen fielen aus und seit März hat die Corona-Pandemie den Fußball in eine Zwangspause geschickt. Derzeit ist offen, ob und wann die laufende Serie zu Ende gespielt werden kann.

Voraussichtlich wird dieses Spiel das letzte von Alexander Kiene im Dienst des VfB Oldenburg gewesen sein, denn beide Seiten konnten sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit für die kommende Saison einigen.

„Die Entwicklung ist natürlich schade. Wir sind gut in das Jahr gestartet, hatten einen sehr guten Teamspirit und einen intensiven Konkurrenzkampf. Ich bin total davon überzeugt, dass wir noch viel erreicht hätten,“ sagt Alexander Kiene. Dabei denkt er nicht nur an die Liga, sondern auch an den noch ausstehenden Krombacher-Niedersachsenpokal.

„Natürlich ist die Saison noch nicht offiziell beendet, aber mir fehlt ehrlicherweise die Fantasie, wie man zu einer Fortsetzung finden will.“ Er hoffe, so Kiene, dass im Spätsommer wieder Fußball gespielt werden könne. Der Fußballlehrer selbst möchte dann auch wieder „am Ball“ sein, allerdings wird er seine Leidenschaft nicht mehr in Oldenburg ausleben.

„Es ist sehr schade, denn ich habe mich in Oldenburg und beim VfB sehr wohlgefühlt, aber angesichts der Situation und der damit einhergehenden Perspektive sind wir zu der Entscheidung gekommen, die Zusammenarbeit nicht fortzuführen“, sagt er. „Wir haben seit Februar viele offene Gespräche geführt und konstruktiv und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Dafür möchte ich mich bei den Verantwortlichen des VfB Oldenburg bedanken. Ich möchte mich aber für die Zukunft neu orientieren und strebe den nächsten Schritt meiner Trainerlaufbahn an.“

Auch Sportvorstand Andreas Boll zieht eine positive Bilanz der gemeinsamen Arbeit. „Wir bedanken uns bei Alexander Kiene und Dennis Offermann für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft im privaten und sportlichen Bereich alles Gute.“

Die Entscheidungsträger beim Regionallisten intensivieren gleichwohl ihre Planungen. Als Folge des immer offenen Dialogs mit Alexander Kiene sei man vorbereitet, betont Frank Claaßen, der sportliche Leiter. Man stehe bereits mit potenziellen Nachfolgern in Kontakt. „Selbst in dieser Zeit, das zeigen die Gespräche dabei ganz deutlich, ist der VfB eine interessante Adresse“, sagt er.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!