Bitte warten...

 

RegionalligaKlarer Sieg im dritten Testspiel

8. August 2020
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/Omar_Tobias-1280x533.jpg

Oldenburg. Der VfB Oldenburg hat auch das dritte Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Vor mehr als 200 Zuschauern siegten die Blauen beim Landesligisten SC Blau Weiß Papenburg mit 6:1. Der Erfolg hätte bei hochsommerlichen Temperaturen auch deutlich höher ausfallen können.

Lediglich in den ersten Minuten war Dario Fossi mit dem Spiel seiner Elf nicht ganz zufrieden. „Ruhiger, nehmt euch mehr Zeit. Baut vernünftig auf“, schalten seine Kommandos lautstark über den sattgrünen Rasen des Papenburger Stadions. Die Gastgeber standen tief, nutzten aber jede sich bietende Möglichkeit, um den VfB zu attackieren.

Es dauerte eine gute Viertelstunde, ehe der Regionalligist Spiel und Gegner besser in den Griff bekam und das sollte sich dann auch bald auf der Anzeigetafel in Zahlen ausdrücken. Nach einem feinen Pass des gut aufgelegten Rafael Brand setzte Dennis Engel final Jakob Bookjans in Szene und es hieß 0:1 (21. Minute).

Nur fünf Minuten später nutzte Marten Schmidt ein tolles Zuspiel von Gazi Siala zum 0:2 und in der 29. Minute vollendete Maik Lukowicz eine Kombination von Marten Schmidt und Rafael Brand zum 0:3. Der diesmal als zentrale Spitze aufgebotene Lukowicz stand auch in der 34. Minute richtig, denn nach einer Flanke von Dennis Engel hatte Jakob Bookjans mustergültig aufgelegt und „Luko“ musste den Ball nur noch über die Linie spielen. Kurz vor der Pause hätte er sogar einen Hattrick erzielen können, doch er zielte aus kurzer Distanz neben das Tor (39.).

Dafür durften die Papenburger vor dem Gang in die Kabine nochmal jubeln. Niklas Papen versenkte einen Freistoß aus gut 18 Metern im rechten unteren Eck und ließ Pelle Boevink im Tor des VfB dabei keine Chance.

Nach dem Wechsel sollten sich das Geschehen noch mehr in der Hälfte der Gastgeber abspielen, denen jetzt zusehends die Kräfte schwanden. Der VfB hingegen überzeugte auch läuferisch und erspielte sich viele Möglichkeiten, doch allen voran der eingewechselte Freddy Quispel verpasste unter den Augen von Andreas Golombek, dem Trainer von VfB-Pokalgegner BSV Rehden, mehrmals eine noch deutliche Führung.

Obwohl Dario Fossi gleich achtmal wechselte, gab es keinen Bruch im Spiel des VfB, der durch zwei Treffer vom Omar Kujabi auf 1:6 erhöhte (64. und 68.). Vor allem das zweite Tor verdient eine besondere Erwähnung, denn Tobias Steffen hätte den Ball durchaus auch locker selbst versenken können, spielte ihn aber zum noch besser stehenden Mitspieler ab. Zwischendurch hatte übrigens Papenburg die Chance, das Ergebnis zu korrigieren, doch Niklas Papen vergab einen Elfmeter.

„Ich bin insgesamt zufrieden. Es war heute, angesichts der hohen Temperaturen, nicht einfach. Die Jungs haben es gut gemacht. Wir müssen in einigen Situationen noch geduldiger werden, aber insgesamt hat heute vieles gepaßt“, so Dario Fossi nach dem Spiel.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/BroetjeHeizung.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/10/ROYALSandRICE.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/02_WIESE_Homepage_frei.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2020/08/ÖVO-Logo_420px_weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GSG-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/GWS.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

E-Mail: geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2020 | Webdesign by collanteart.com

Up!