AllgemeinStarker VfB feiert 2:0-Sieg beim BFC

28. Mai 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/Robert-1280x533.jpg

Berlin. Die 3. Liga grüßt am Horizont einer Saison, die in der traditionsreichen Geschichte des VfB Oldenburg mit einem Ausrufezeichen versehen werden könnte. Durch zwei Tore des überragenden Robert Zietarski gewannen die Blauen im ersten Relegationsspiel beim BFC Dynamo mit 2:0. Im ausverkauften Sportforum Hohenschönhausen waren die Oldenburger vor allem vor dem Seitentausch die bessere Mannschaft und gewannen verdient.

Lautstark unterstützt von den 600 VfB-Fans, die ins Stadion durften, traten die Blauen von Anfang an im Stile einer Spitzenmannschaft auf, der anzumerken war, dass sie in dieser Saison kein einziges Auswärtsspiel verloren hatte. Die Oldenburger waren griffig, attackierten die sichtlich überraschten Berliner bereits in deren Hälfte und waren die spielbestimmende Mannschaft. Es sollte allerdings bis zur 27. Minute dauern, ehe das auch auf der Anzeigetafel sichtbar wurde.

Nach einer Ecke war Robert Zietarski mit dem Kopf zur Stelle und drückte den Ball ins Tor. Der fast schon frenetische Jubel im Oldenburger Fanblock war noch nicht ganz verklungen, da hätte Max Wegner fast das 0:2 nachgelegt. Seinen Schuss aus gut 16 Metern konnte Torhüter Dmitri Stajila allerdings zur Ecke abwehren. Am Spielverlauf änderte sich bis zum Pausenpfiff des souveränen Schiedsrichters Nicolas Winter nichts. Der VfB blieb dran, war die tonangebende Mannschaft und ließ vor allem defensiv überhaupt nichts zu.

BFC-Trainer Christian Benbennek reagierte auf den Rückstand mit einem Doppelwechsel. Kapitän Andreas Pollasch musste ebenso vom Platz, wie Andor Bolyki. Dafür kamen Derryl Geurts und Philip Schulz. Wechsel, die durchaus Wirkung zeigten, denn jetzt übernahmen die Gastgeber das Spiel, drückten den VfB in dessen Hälfte und brachten zahlreiche Flanken ins Zentrum, immer darauf bedacht, Torjäger Christian Beck zum Abschluss zu bringen. Doch vor allem im defensiven Zentrum waren die Blauen an diesem Samstag nicht zu knacken. Marcel Appiah und Gazi Siala räumten vor allem in der Luft beeindruckend ab.

Eine Chance allerdings sollte der BFC dann doch bekommen. Nach einer Flanke von der rechten Seite kam Beck frei zum Kopfball und nicht wenige der knapp 3.500 Dynamo-Fans hatten den Torschrei schon auf den Lippen. Der Ball allerdings ging am Tor vorbei (68.). Aufatmen beim VfB, bei dem mit Nico Knystock für den angeschlagenen Leon Deichmann und Maik Lukowicz für Ayodele Adetula jetzt auch frische Kräfte ins Spiel kamen.

Mehr und mehr konnten sich die Gäste jetzt vom Druck befreien und immer wieder offensiv Nadelstiche setzen. Die Vorentscheidung brauchte allerdings wieder einen Standard. Erneut nutzte der VfB einen Eckball. Torhüter Dmitri Stajila hatte sich verschätzt und das reichte Robert Zietarski, um erneut mit dem Kopf zu treffen (78.). Die Freude bei den lautstarken VfB-Fans kannte jetzt natürlich keine Grenzen mehr, wenngleich die Berliner in der Schlussphase nochmal Druck machten. Ein Treffer sollte ihnen gegen die starke VfB-Abwehr allerdings nicht mehr gelingen.

„Es ist erst Halbzeit. Wir führen 2:0 und haben einen ersten Schritt gemacht, aber niemand sollte glauben, dass wir schon durch sein. Es folgen nochmal mindestens 90 Minuten oder mehr. Wir sind aber auch selbstbewusst genug, dass wir sagen, auch das Rückspiel gewinnen zu wollen“, erklärte Dario Fossi nach dem Spiel.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/CleverReach-weiss2.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/REWE-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2022 | Webdesign by collanteart.com

Up!