Bitte warten...

 

3. LigaDominique Ndure wieder ein Blauer

20. Juni 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/06/Sebastian_Schachten_Domnique_Ndure-1280x533.jpg

Oldenburg. Wenn der VfB Oldenburg am Montag, um 17 Uhr die erste Trainingseinheit der Sommervorbereitung absolviert, ist ein Neuzugang dabei, der im Sportpark Dornstede fast jeden Grashalm kennt. Dominique Ndure kehrt zu den Blauen zurück.

Seine fußballerische Ausbildung absolvierte der 22-Jährige beim JFV Nordwest. Den Sprung in den Seniorenbereich machte er beim VfB Oldenburg. Zwischen 2018 und 2020 war der ebenso schnelle, wie technisch starke Fußballer in 48 Pflichtspielen für den VfB am Ball und das derart auffällig, dass er im Sommer 2020 von Holstein Kiel verpflichtet worden ist. In der Zweitligareserve holte sich Ndure in den vergangenen zwei Jahren einen weiteren Feinschliff, denn im hohen Norden konnte er erstmals unter Profibedingungen arbeiten. In der Kieler Reserve zählte er zu den Leistungsträgern, bei den Profis durfte er trainieren und zählte in einigen Spielen auch zum Kader. Jetzt allerdings zog es Dominique Ndure zurück zum VfB.

„Ich freue mich enorm auf Oldenburg. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl und großes Vertrauen, so dass ich auch nicht lange nachdenken musste, ob ich zurückkehren will. Ich habe große Lust auf den VfB“, sagt Dominique Ndure. Auf seiner Lieblingsposition als rechter Verteidiger möchte er dem Drittliga-Aufsteiger helfen. Zudem könnte der 22-Jährige auch im zentralen Mittelfeld spielen, so wie zu seiner Zeit beim JFV Nordwest. „Aber am liebsten spiele ich schon rechts“, sagt er lachend.

Diese Flexibilität, gepaart mit seiner feinen Technik und dem enormen Tempo, das Ndure auf den Rasen bringt, haben ihn für den VfB früh interessant gemacht. „Seine Rückkehr ist für uns eine wichtige Personalie. Dominique hat große Qualität, Tempo, eine gute Spielübersicht und darüber hinaus passt er auch als Typ gut zu uns“, sagt Sebastian Schachten, der sportliche Leiter des Drittligisten.

Dessen erfolgreiche Entwicklung hat Dominique Ndure natürlich aufmerksam verfolgt und als Gegenspieler erlebt. „Der VfB ist ein verdienter Aufsteiger, die Jungs haben das gut gemacht“, sagt er und fügt an, seit seinem Wechsel nach Kiel nie den Kontakt an die Hunte verloren zu haben. „Ich hatte hier früher eine gute Zeit und kenne ja noch viele Spieler.“

Insgesamt 81 Regionalligaspiele weist seine sportliche Vita mittlerweile aus. Dabei hat Dominique Ndure fünf Treffer erzielt und sechs Tore vorbereitet. Weitere sollen folgen, denn gerade in puncto Torgefahr hat sich der vormalige Kieler an der Förde deutlich weiterentwickelt. Diese gute Entwicklung soll er in Oldenburg fortsetzen, schon ab Montagabend.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/saigon-street-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/serviceteam-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2022 | Webdesign by collanteart.com

Up!