Bitte warten...

 

3. LigaVfB triumphiert in Meppen

27. Juli 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/07/Derbysieg.jpg

Meppen. Der VfB Oldenburg hat im Landespokal ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Vor 5.949 Fans gewannen die Blauen das Nachbarschaftsduell beim SV Meppen verdient mit 5:0. Pünktlich zur Einweihung der neuen Videoleinwand in der Hänsch-Arena zeigten die Gäste einen top Auftritt und sorgten für Euphorie bei ihren gut 400 mitgereisten Anhänger:innen.

VfB-Cheftrainer Dario Fossi hatte im Vergleich zum 1:1 im Ligaspiel vier Tage zuvor auf einigen Positionen umgestellt. Vor Sebastian Mielitz, der an Stelle von Pelle Boevink zwischen die Pfosten rückte, verteidigte diesmal eine Viererkette mit Leon Deichmann, Fabian Herbst, Oliver Steurer und Nico Knystock. Im defensiven Mittelfeld kam Dominique Ndure zum Einsatz. Zudem standen Jakob Bookjans, Kamer Krasniqi, Manni Starke und Rafael Brand sowie Max Wegner in der Anfangself.

Bereits nach vier Minuten durften die Oldenburger erstmals jubeln. Oliver Steurer hatte auf Nico Knystock gepasst, dessen Zuspiel auf den kurzen Pfosten Jakob Bookjans in bester Torjägermanier veredelte.

Es war der gelungene Auftakt einer ganz starken Startphase der Blauen, die ihren Gegner mit schnellem Kurzpassspiel vor große Probleme stellten. Darüber hinaus kamen die Emsländer auch mit dem konsequenten Nachrücken der Gäste nicht klar, wie auch in der 15. Minute. Rafael Brand erkämpfte sich in Höhe der Eckfahne den Ball, der schließlich bei Max Wegner landete. Dessen Schuss konnte Torhüter Matthias Harsmann war noch abwehren, gegen den gedankenschnellen Jakob Bookjans war er dann allerdings machtlos.

Die überraschten Meppener Fans rieben sich noch verwundert die Augen, die Oldenburger:innen jubelten, da wurde bereits das dritte VfB-Tor auf der Videoleinwand eingetragen. Nach einem Konter hatte der auffallend gute Manni Starke nicht etwa selbst abgeschlossen, sondern überlegt zu Max Wegner gepasst, der keine Mühe hatte, auf 0:3 zu erhöhen (17. Minute).

Es sollte bis zur 21. Minute dauern, ehe die Emsländer erstmals gefährlich wurden. Der VfB hatte eine Überzahl-Situation fast fahrlässig verspielt, die Gastgeber schnell umgeschaltet, doch der frei stehende David Blacha ließ den Anschluss aus.

Die nächste Torchance gehörte abermals dem VfB, der durch Max Wegner, von Kamer Krasniqi gekonnt angespielt, das vierte Tor verpasste (33.).

Nicht wirklich viele Fans der Emsländer dürften in der Halbzeit noch auf eine Wende gehofft haben und doch hatten die Gastgeber gleich zweimal die Chance, dem Spiel eine Wendung zu geben. Der für seinen Bruder Paul-Vincent eingewechselte Johannes Manske brachte allerdings innerhalb von drei Minuten gleich zweimal das Kunststück fertig, beste Möglichkeiten auszulassen. In der 47. Minute scheiterte er aus kurzer Distanz am überragend reagierenden Sebastian Mielitz, zwei Minuten später zielte er zu genau und traf einen Mitspieler, der somit das 1:3 verhinderte.

Meppen machte allerdings weiterhin Druck, doch die Oldenburger Deckung ließ nur wenige Chancen zu und dann war da auch noch der starke Sebastian Mielitz, der auch gegen Mike Feigenspan bestens parierte (60.).

Während die Gastgeber also klare Chancen nicht nutzen konnten, machte der VfB den Sack mit viel Effektivität schließlich zu. Max Wegner setzte Torhüter Matthis Hansmann unter Druck, erkämpfte so den Ball, den der eingewechselte Justin Plautz nur noch einschieben musste (66.).

Für den fünften Treffer sorgte schließlich Affamefuna-Michael Ifeadigo, der in der 83. Minute auf 0:5 erhöhte.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/07/CleverReach-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/serviceteam-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2022 | Webdesign by collanteart.com

Up!