3. LigaVfB Oldenburg erwartet den SC Verl

19. August 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/08/Supporter-1280x533.jpg

Die Tabelle gibt einen möglichen Titel für das Spiel des VfB Oldenburg gegen den SC Verl vor. Es ist ein Kellerduell. Nach vier Spielen in der 3. Liga warten beide Mannschaften, die jeweils einen Zähler auf dem Konto haben, noch auf den ersten Sieg. Es ist nicht die einzige Parallele, denn sowohl Verl als auch der VfB hätten durchaus schon üppiger gepunktet haben können.

Während die Blauen mit ihren ausgelassenen Chancen hadern, schaut man in Ostwestfalen eher mit Ungemach auf die Nachspielzeit. Denn gleich zweimal kassierten die Verler Gegentreffer nach Ablauf der offiziellen Spielzeit. Der Auftakt für die Mannschaft von Trainer Michél Kniat war mindestens mal knackig. Einem 0:1 beim 1. FC Saarbrücken folgte ein 2:2 gegen Waldhof Mannheim. Bei Dynamo Dresden hieß es 0:2 und gegen 1860 München 0:1. Vor allem die beiden 0:1-Niederlagen schmerzten die Schwarz-Weißen, denn die Gegentreffer setzte es jeweils in der Nachspielzeit. Immerhin, gegen Waldhof trafen die Verler zum 2:2 ebenfalls erst spät, in der 94. Minute.

Dennoch, die Leistungen aus Spielen gegen Mannschaften, die mehrheitlich den Aufstieg zum Ziel haben, haben das Selbstvertrauen beim SC Verl nicht geschmälert. Die Mannschaft spielt einen flotten Ball, ist technisch stark und hat sich offenbar früh gefunden, obwohl es im Sommer einen großen personellen Umbruch gegeben hat. Das allerdings war keine Premiere.

Es ist die dritte Saison des SC Verl in der 3. Liga. Die Premieren-Saison war verheißungsvoll, der SC Verl unstrittig eine Bereicherung für die Spielklasse. Die Verler kickten sich erfrischend durch die Liga und wurden am Ende Tabellensiebter. Das zweite Jahr gilt gemeinhin als schwieriger und als wollten sie den Beweis für diese These antreten, lief es beim SCV in der vergangenen Serie nicht so gut. Die Mannschaft war lange in Abstiegsgefahr. Trainer Guerino „Rino“ Capretti musste gehen und wurde durch Michél Kniat ersetzt. Unter seiner Regie gelang die Rettung am letzten Spieltag.

Mit neuem Personal soll es in dieser Serie entspannter werden. Gleich 21 neue Spieler wurden verpflichtet, allerdings musste man auch zahlreiche Leistungsträger ziehen lassen. Der fußballerischen Klasse hat das offenbar nicht geschadet, denn obwohl die Ergebnisse noch nicht so waren, wie man es sich erhofft hat, zeigt der SC Verl guten Fußball.

Michél Kniat nominiert seine Formation zumeist in einem recht offensiven 4-3-3. Im Tor hat Niclas Thiede, vom SC Freiburg gekommen, den Vorzug vor Tim Wiesner bekommen, der vom VfL Osnabrück geholt worden ist. Die Innenverteidigung stellt sich fast von selbst auf. Hier agierten zuletzt Michael Stöcker, Neuzugang von Holstein Kiel II, sowie der erfahrene Daniel Mikic. Mit Torge Paetow, kam von Weiche Flensburg, Nick Otto, der vom SSV Jeddeloh II geholt wurde, und Cottrell Ezekwem fallen drei andere Innenverteidiger verletzt aus. Zudem muss Michél Kniat auf den gesperrten Vinko Sapina verzichten. Aktuell verlängert auch der im Sommer vom 1. FC Kaiserslautern gekommene Nicolas Sessa die Verletztenliste des SV Verl. Im Mittelfeld kommt deshalb viel auf Mannschaftskapitän Mael Corboz an. Spannend dürfte die Aufstellung der Offensive werden, denn hier hat Kniat grundsätzlich zehn Angreifer im Kader.

Während die interessierte Öffentlichkeit also noch rätselt, hat das VfB-Trainerteam um Dario Fossi den Gegner natürlich genau unter die Lupe genommen und analysiert. Fakt ist aber auch, dass der VfB-Cheftrainer seine Taktik nur selten allein am Gegner ausgerichtet hat. Das wird auch am Sonntag nicht anders sein.

Auf jeden Fall wartet auf den VfB Oldenburg einmal mehr eine schwierige Aufgabe, die unsere Blauen mit der lautstarken Unterstützung von den Tribünen lösen wollen.

Noch einige Fakten zum Spiel
– Die Stadiontore öffnen um 11.30 Uhr.
– Kasse und Eingang Block H sind geöffnet, über diesen Eingang sind auch die Sitzplätze erreichbar.
– Der VfB bittet darum, erneut den Vorverkauf zu nutzen, um so lange Warteschlangen zu vermeiden. Tickets gibt es hier: https://www.vfb-oldenburg.de/karten
– Die Fanszene wird am Sonntag Becher für den guten Zweck sammeln.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/07/CleverReach-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/serviceteam-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2022 | Webdesign by collanteart.com

Up!