3. LigaVfB-NEWSDas Duell zweier Aufsteiger

16. September 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Mannimax-1280x533.jpg

Oldenburg. Die Stimmungslage könnte unterschiedlicher kaum sein. Während beim VfB Oldenburg nach vier Spielen ohne Niederlage natürlich gute Laune angesagt ist, gab am letzten Spieltag der Frust den Ton bei der Spielvereinigung Bayreuth an. Die Franken hatten mit 0:6 gegen den 1. FC Saarbrücken verloren. Genau das allerdings könnte sie vor dem direkten Duell der beiden Aufsteiger am Samstag, um 14 Uhr, im Oldenburger Marschwegstadion, zusätzlich motivieren.

Bewegte Monate liegen hinter den Bayreuthern. Die „Altstädter“ hatten sich ein klein wenig überraschend den Titel in der Regionalliga Bayern erspielt und dabei sportliche Schwergewichte wie die Spielvereinigung Unterhaching und den FC Bayern München II teils deutlich hinter sich gelassen. Der Erfolg hatte allerdings seinen Preis. Meistermacher Timo Rost hatte Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz geweckt, genauer gesagt bei Drittliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue. Doch nicht allein der Trainer hat den Verlockungen der Auer nachgegeben, sondern auch Tim Danhof und Ivan Knezevic, zwei Spieler, die maßgeblich zum Aufstieg der Schwarz-Gelben beigetragen hatten.

Mit Ex-Profi Thomas Kleine wurde schnell ein neuer Trainer gefunden und mit ihm kamen auch zehn neue Spieler in die Wagner-Stadt, darunter Rechtsaußen Jann George aus Aue sowie die Mittelfeldspieler Alexander Groß vom 1. FC Saarbrücken und Moritz Heinrich von den Würzburger Kickers.

Welches Potenzial im Bayreuther Kader steckt, wurde zum Saisonstart durchaus deutlich, etwa im Pokalspiel gegen den Hamburger SV. Lange konnten die Gastgeber den Favoriten ärgern, unterlagen am Ende eher knapp mit 1:3. In der 3. Liga haben die Bayreuther ihren Rhythmus allerdings noch nicht gefunden. Vor allem auswärts tut sich die Mannschaft von Thomas Kleine schwer, wenngleich auch hier die Statistik eine trügerische ist. Zwar haben die Bayreuther bislang nur beim 1:1 gegen Rot Weiss Essen sowie dem 1:0 über den VfL Osnabrück gepunktet, aber auch schon vier Spiele mit nur einem Tor Unterschied verloren. Das 0:6 gegen Saarbrücken war die erste richtige Klatsche für den Aufsteiger.

Doch auch hier hätte das Spiel durchaus anders verlaufen können, denn die erste große Chance hatten die Bayreuther, ließen diese aber ungenutzt und wurden dann von sehr effektiven Saarbrückern bestraft. Schwächen bei Standards und zu viele individuelle Fehler monierte Trainer Thomas Kleine hinterher, der bei den Verantwortlichen um Geschäftsführer Dr. Wolfgang Gruber nach wie vor großen Rückhalt genießt. Kleine sei fleißig, akribisch und erreiche die Mannschaft, zitiert das Magazin Kicker den Geschäftsführer. Der Trainer wiederum kündigte eine Aufarbeitung der Niederlage an und ist überzeugt, dass seine Mannschaft in Oldenburg ein anderes Gesicht zeigen werde.

Vor allem an der defensiven Stabilität werden die Altstädter arbeiten. 17 Gegentore sind der Höchstwert in der Liga. Dem stehen vier eigene Treffer gegenüber. Drei Spiele in Folge haben die Franken zuletzt verloren, darunter auch im Landespokal mit 2:3 beim Regionalligisten Würzburger Kickers.

Offen ist, welches Personal Kleine am Samstag zur Verfügung stehen wird. Mit Innenverteidiger Edin Schwarz und Mittelstürmer Stefan Marderer hatten zuletzt zwei Spieler muskuläre Probleme und Linksaußen Daniel Steininger plagt sich mit Schulterproblemen.

Der VfB Oldenburg muss definitiv auf Robert Zietarski verzichten, der nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist. Dafür besteht die Hoffnung, dass Marcel Appiah seine Rückenprobleme überstanden hat und wieder in den Kader zurückkehren kann.

Die Stadiontore öffnen am Samstag um 12.30 Uhr, die Kassen bereits um 12 Uhr. Eine Sperrung des Marschwegs und der Parkplätze unter der Autobahn ist aktuell nicht angedacht.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2014/06/vfb_logo.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/07/CleverReach-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/PH_weiss-160x160.png
aktiv-irma
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/serviceteam-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann-160x160.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2022 | Webdesign by collanteart.com

Up!