3. LigaVfB gewinnt 3:2 in Bocholt

10. Dezember 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/12/Testspiel_Zitrone-1280x533.jpg

Bocholt. Der VfB Oldenburg hat das zweite Testspiel in der Wintervorbereitung gewonnen. Am Samstag siegten die Blauen bei West-Regionalligisten 1. FC Bocholt mit 3:2. Cheftrainer Dario Fossi nutzte die Begegnung, um allen Feldspielern Einsatzminuten zu geben. Die Treffer für den VfB erzielten Max Wegner (2) und Patrick Möschl.

Bereits nach drei Minuten brachte Max Wegner seine Mannschaft nach einer feinen Kombination über Dominique Ndure und Kamer Krasniqi mit 1:0 in Führung. Aus der Drehung zielte der Mannschaftskapitän rechts unten ins Eck.

Der VfB kassierte allerdings den schnellen Ausgleich. Schiedsrichter Lars Aarts hatte ein Handspiel von Oliver Steurer gesehen und entschied auf Elfmeter. Marcel Platzek ließ Sebastian Mielitz im VfB-Tor keine Chance und traf zum 1:1 (5. Spielminute).

Auf dem schwer zu bespielenden Rasen im Stadion am Kaisergarten dominierte der Drittligist das Spiel und kam durch Max Wegner, der knapp im Abseits stand, sowie Jakob Bookjans, der aus 13 Metern über das Tor zielte, zu weiteren Chancen.

Eine Ecke von Christopher Buchtmann landete bei Max Wegner, doch Torhüter Sebastian Wickl konnte den Kopfball abwehren (17.). Im direkten Gegenzug wurden die Gastgeber gefährlich, scheiterten jedoch am aufmerksamen Sebastian Mielitz.

In einem guten Spiel hätten die Oldenburger früh eine deutliche Führung herausspielen können, doch Wickl war vor Bookjans am Ball (24.) und siegte auch im direkten Duell mit Robert Zietarski (29.). Die Bocholter waren gleichwohl auch nicht ungefährlich, etwa in der 36. Minute, als ein Kopfball von Platzek am Pfosten landete und kurz darauf mussten die Blauen nach einem Freistoß in höchster Not zur Ecke klären.

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff lag der Ball dann doch im Tor. Nach Vorarbeit von Robert Zietarski konnte Kamer Krasniqi auf Max Wegner passen, der mit seinem zweiten Treffer zum 1:2 einlochte.

Die Halbzeitpause nutzte Dario Fossi, um alle Feldspieler durchzuwechseln. Dennoch hatten die Oldenburger auch nach dem Seitentausch die besseren Möglichkeiten. Doch Patrick Hasenhüttl scheiterte nach einer Kombination über Nico Knystock und Kai Kaissis an Torhüter Wickl und kurz drauf konnte der auch noch einen Elfmeter halten. Kebba Badjie hatte zuvor Ayodele Adetula klug in Szene gesetzt, der wiederum regelwidrig zu Fall gebracht worden war – Elfmeter. „Ayo“ schnappte sich den Ball, scheiterte jedoch am Wickl (76.).

Nur zwei Minuten später machte Patrick Möschl es besser. Nach einem Handspiel gab Schiedsrichter Aarts erneut Elfmeter für den VfB und „Möschi“ verwandelte sicher. Vor 200 Fans traf der eingewechselte Arman Corovic unmittelbar vor dem Abpfiff noch zum 2:3.

VfB in Halbzeit eins: Mielitz – Herbst, Appiah, Steurer, Ndure, Zietarski, Buchtmann, Richter, Krasniqi, Bookjans, Wegner
VfB in Halbzeit zwei: Mielitz – Engel, Schmidt, Deichmann, Knystock, Kaissis, Badjie, Möschl, Brand, Adetula, Hasenhüttl

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/CleverReach-weiss2.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/REWE-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webdesign by collanteart.com

Up!