3. LigaPelle Boevink vorzeitig in die 2. Liga

29. Dezember 2022
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/12/image1-1280x533.jpg

Oldenburg/fs. 51 Pflichtspiele hat Pelle Boevink seit dem 1. Juli 2020 für den VfB Oldenburg bestritten und vorerst werden keine weiteren hinzukommen. Der Torhüter wechselt mit sofortiger Wirkung zum SC Paderborn 07 und wird damit fortan in der 2. Bundesliga spielen.

Bereits im Sommer dieses Jahres hatten die Paderborner den Niederländer unter Vertrag genommen, ihn allerdings direkt wieder an den VfB Oldenburg verliehen, verbunden mit der Option, ihn bereits im Winter an die Pader holen zu können. Diese Möglichkeit haben die Verantwortlichen des Zweitligisten jetzt genutzt. „Für uns ist es schade, dass wir einen starken Torhüter abgeben müssen. Allerdings haben wir eine Lösung gefunden, die für alle Seiten gut ist. Dass Pelle zu einem etablierten Zweitligisten wechselt, spricht für seine gute Entwicklung, aber auch für die gute Arbeit, die beim VfB gemacht wird“, sagt Sebastian Schachten, sportlicher Leiter des VfB Oldenburg.

Ähnlich sehen es auch die Verantwortlichen des Zweitligisten. „Wir beobachten die Entwicklung von Pelle schon seit längeren genau und halten den Zeitpunkt für sehr gut geeignet, um jetzt den endgültigen Wechsel zu vollziehen. Neben seiner Physis bringt Pelle sehr gute fußballerische Voraussetzungen mit und wir sehen in ihm einen Torhüter mit enormem Entwicklungspotenzial. Pelle kann sich nun in Paderborn akklimatisieren und an das Niveau der 2. Bundesliga gewöhnen“, erläutert der Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, Robin Trost
.
Die Verantwortlichen des VfB sondieren derweil bereits den Markt, um die entstandene Vakanz im Kader zu füllen. „Man muss ehrlich sagen, dass wir mit Sebastian Mielitz und Pelle Boevink im Tor sehr gut aufgestellt waren. Hinzu kommt mit Moritz Onken ein Talent aus den eigenen Reihen. Davon abgesehen prüfen wir derzeit verschiedene Optionen und sind überzeugt, erneut eine gute Lösung für den VfB zu finden“, sagt Sebastian Schachten.

Pelle Boevink, der sich seit seinem Wechsel an die Hunte total mit dem VfB und Oldenburg identifiziert hat, begleiten derweil die besten Wünsche. „Pelle bringt alles mit, um den Sprung in die 2. Liga zu schaffen. Wir drücken ihm dafür die Daumen und werden seine Entwicklung natürlich mit Freude weiter verfolgen.“

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/CleverReach-weiss2.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/REWE-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webdesign by collanteart.com

Up!