3. LigaKlare Testspiel-Niederlage gegen Aue

5. Januar 2023
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/01/Buchti_Olli-1280x533.jpg

Marienfeld/fs. Der VfB Oldenburg hat das erste Testspiel des neuen Jahres verloren. In Marienfeld unterlagen die Blauen dem Drittliga-Konkurrenten FC Erzgebirge Aue in einem Spiel über dreimal dreißig Minuten mit 1:5. Vor allem im letzten Drittel hätten die Oldenburger das Ergebnis deutlich besser gestalten können.

Trainer Dario Fossi nutzte die Gelegenheit, um allen Spielern aus dem Kader Einsatzzeit zu geben. Dabei begannen die Blauen im Dauerregen mit einer relativ jungen Mannschaft, die schon nach zwei Minuten das 0:1 kassierte. Nach einer Flanke von Antonio Jonjic stand Marvin Stefaniak im Zentrum frei und konnte ungestört einschieben.

Der VfB seinerseits kam durch Kebba Badjie zu einem ersten guten Abschluss. Der Stürmer selbst war zentral vor dem Auer Tor gefoult worden, scheiterte mit seinem Freistoß allerdings an Torhüter Philipp Klewin (8. Minute). Die Ergebirgler blieben im ersten Drittel die klar spielbestimmende Mannschaft und erhöhten nach 19 Minuten auf 2:0. Wie schon bei der Führung machte der VfB es dem Gegner zu leicht. Ein langer Pass ins Zentrum reichte aus, um Omar Sarif Sijaric derart in Szene zu setzen, dass der keine Mühe hatte, auf 2:0 zu erhöhen.

Kurz vor dem Abpfiff des ersten Drittels waren dann die Oldenburger wieder gefährlich. Gastspieler Oleg Gorin zielte allerdings aus der Distanz knapp daneben.

Im zweiten Drittel sollte sich das Spiel dann deutlich ändern. Die Blauen waren jetzt besser „drin“, entschieden die Mehrzahl der Zweikämpfe für sich und kamen durch Ayodele Adetula zur ersten guten Chance. Der Stürmer scheiterte mit seinem Schuss jedoch am gute reagierenden Torhüter der Auer (32). Dario Fossi durfte mit dieser Phase des Spiels zufrieden sein, unkte allerdings früh „dass wir gleich wieder einen kassieren, weil wir unsere Chance nicht machen“. Er sollte recht behalten, denn mit einem Doppelschlag in der 45. und 46. Minuten stellten die Auer die Weichen auf Sieg. Sijaric und Stefaniak sorgten mit ihren Treffern für ein Stimmungstief beim VfB.

Die Gemütslage sollte sich im letzten Drittel allerdings deutlich aufhellen. Dario Fossi wechselte im Feld komplett durch und fortan dominierten die Oldenburger das Spiel deutlich. Max Wegner traf mit dem Kopf zum 1:4 (66.), musste dann allerdings aufgrund von Schulterproblemen vorzeitig wieder raus. Der VfB machte weiter Druck und hätte durchaus weiter verkürzen können. Stattdessen trafen die Auer nochmal. Ulrich Taffertshofer verwandelte einen Elfmeter zum 5:1 (77.).

VfB Oldenburg: Florian Palmowski – Pascal Richter, Fabian Herbst, Marten Schmidt, Justin Plautz, Rafael Brand, Jakob Bookjans, Kai Kaissis, Oleg Gorin, Ayodele Adetula, Kebba Badjie (31. Linus Schäfer)
Ab der 60. Minute: Dominique Ndure, Marcel Appiah, Oliver Steurer, Leon Deichmann, Patrick Möschl, Manfred Starke, Christopher Buchtmann, Robert Zietarski, Kamer Krasniqi, Max Wegner (70. Linus Schäfer).

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/CleverReach-weiss2.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/05/BAEKO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Bwin-Logo-weiss-1.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/GWS-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/REWE-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/09/Magenta_Sport_Logo-weiss-1.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webdesign by collanteart.com

Up!