RegionalligaVon Torschützen und Minutensammlern

15. Dezember 2023
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/12/NOR_20230906_gj-00034-5-1280x599.jpg

Oldenburg/fs. Auf den 6. Tabellenplatz der Regionalliga-Nord hat der VfB Oldenburg das Fußballjahr 2023 abgeschlossen. Weiter geht es für die Blauen am 11. Februar. Dann treten die Oldenburger zum ewig jungen Wettstreit beim SV Meppen an. Wir haben die Zahlen, Daten und Fakten der ersten Saisonhälfte einmal notiert.

Die Zwischenbilanz: 18 Spiele hat der VfB Oldenburg bislang bestritten. Achtmal haben die Blauen gewonnen, sechsmal die Punkte geteilt und vier Spiele haben sie verloren. Damit hat der VfB derzeit 30 Punkte auf dem Konto und das bei einem Torverhältnis von 32:26. Insgesamt wurden bislang 25 verschiedene Spieler eingesetzt.

Die besten Torschützen: Am treffsichersten war bislang der Neu-Oldenburger Markus „Zier“ Ziereis, der sechs Tore erzielt hat. Ihm folgen in der internen Rangliste Max Wegner (5 Tore) sowie Kamer Krasniqi und Aurel Loubongo (je 4).

Die Minutensammler:
Nico Knystock bringt es bislang auf die meisten Einsatzminuten. 1.383 Minuten hat er bislang auf dem Platz gestanden. Leon Deichmann folgt in dieser Tabelle auf Platz zwei mit 1.374 Minuten. Dritter ist Kamer Krasniqi mit 1.311 Minuten, vor Aurel Loubongo, der 1.309 Pflichtspielminuten in der Liga absolviert hat. Auf den weiteren Plätzen folgen Patrick Möschl mit 1.288 und Markus Ziereis mit 1.229 Spielminuten.

Die „Neunziger“: Leon Deichmann stand in 13 Spielen über 90 Minuten auf dem Rasen. Patrick Möschl, Marc Schröder und Jhonny Peitzmeier haben jeweils elf Einsätze über die volle Distanz absolviert.

Die Einwechsler: Drilon Demaj ist der Top-Joker der Hinrunde. Der Sommer-Neuzugang wurde in insgesamt 13 Spielen eingewechselt. Hier folgen im Ranking Linus Schäfer (9 Einwechslungen), Phil Sarrasch (8) und Pascal Richter (7).

Die Kartenspieler: Rot, Gelbrot und Gelb, unseren Blauen kassierten in der Hinrunde einige Verwarnungen. Marc Schröder und Kamer Krasniqi sahen jeweils die rote Karte. Für Marcel Appiah und Max Wegner war ein Spiel vorzeitig zuende, sie kassierten Gelbrot. Nico Knystock hat als einziger Spieler fünf gelbe Karten gesehen. Allerdings reichte das nur zu Platz zwei in dieser Tabelle, die von Marc Schröder angeführt wird. Er wurde gleich siebenmal verwarnt. Beim nächsten Gelb wartet auf Leon Deichmann, Kamer Krasniqi, Noah Plume und Christopher Buchtmann eine unfreiwillige Pause, sie alle haben viermal Gelb bekommen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/09/vos-event-White-640x222.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webhosting by grips IT GmbH | Webdesign by COLLANTEART