Krombacher-PokalSportgericht weist Einspruch ab

30. Dezember 2023
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2021/02/homepage_2560x1066_newsroom-1280x533.jpg

Oldenburg/fs. Das Sportgericht des Niedersächsischen Fußball Verbandes (NFV) in Person von Oliver Krackhardt (Vorsitzender), Wolfgang Rühle und Thomas Wiebe (beide Beisitzer), hat einen Einspruch des VfB Oldenburg gegen die Wertung des Pokalspiels bei Blau Weiß Lohne in erster Instanz abgewiesen.

Zwar hält das Gericht in seinem Urteil fest, dass es den vom VfB Oldenburg angeführten Formfehler gegeben hat, gleichwohl sei dieser aus Sicht der Sportjuristen kein missbräuchliches Verhalten von Blau Weiß Lohne.

Die Lohner hatten nach Freigabe des Spielberichts sowohl die Startelf als auch den Kader personell verändert. Das entspricht nicht den Vorgaben. „Wir sind natürlich enttäuscht, weil unser Protest gegen die Wertung begründet war. Wir nehmen das Urteil jetzt erstmal zur Kenntnis und werden es gemeinsam mit unserem Anwalt bewerten“, sagt VfB-Geschäftsführer Michael Weinberg.

Der VfB hat nach Zugang des Urteils sieben Tage Zeit, um in Berufung zu gehen.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/09/vos-event-White-640x222.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webhosting by grips IT GmbH | Webdesign by COLLANTEART