TraditionsmannschaftZiel bleibt das Halbfinale

3. Januar 2024
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2024/01/DSC0061-1280x561.jpg

Oldenburg/fs. Die Last des Favoriten haben andere Mannschaften zu schultern, ehrgeizig sind die Kicker der Traditionself des VfB Oldenburg dennoch. Wenn am kommenden Freitag, 5. Januar, der Pokal der Öffentlichen Versicherung in der großen EWE Arena ausgespielt wird, wollen die Blauen „auf jeden Fall das Halbfinale erreichen“, sagt Teamchef Michael Richter.

Die Arena wird einmal mehr ausverkauft sein. Knapp 5.000 Fans sind am Freitag, ab 18 Uhr dabei, wenn die Stars von einst mal mehr, mal weniger ehrgeizig dem Ball hinterherjagen. Auch für die Oldenburger zählt das Turnier alljährlich natürlich zu den sportlichen Höhepunkten, nicht zuletzt auch, weil die Mannschaft sich seit Jahren gut verkauft, den Siegerpokal schon mehrfach in die Höhe stemmen durfte.

In der Gruppe treffen die Oldenburger auf den VfB Stuttgart und Galatasaray Istanbul, zwei Gegner, die schwer einzuschätzen sind, denn die Kader werden zumeist erst am Turniertag final bekanntgegeben. Der VfB ist diesbezüglich schon weiter. Michael Richter setzt am Freitag auf eine Mischung aus bewährten Kräften und einigen neuen Akteuren. Während etwa Waldemar Kowalczyk oder Horst Elberfeld seit Jahren ihre Klasse in der Halle zeigen, ist die Turnierteilnahme für Miguel Canizales, Leo Baal, Jannik Zohrabian oder Frank Löning eine Premiere. „Bei uns ist wichtig, dass die Jungs Spaß am Spiel und am Miteinander haben“, sagt Michael Richter.

In den vergangenen Wochen hat sich die Mannschaft regelmäßig zum Training getroffen und auch ein Testspiel gegen den VfR Wardenburg absolviert. Beim deutlichen 9:3-Sieg des VfB wurde deutlich, dass der Spaß-Faktor stimmt, der Ehrgeiz aber deshalb nicht weniger ausgeprägt ist. „Ich denke, wir haben einen Kader, der sich gut ergänzt und sind optimistisch, dass wir eine Chance auf das Erreichen des Halbfinales haben, auch wenn man immer abwarten muss, wer letztlich für die anderen Mannschaften auflaufen wird“, sagt Michael Richter, für den „Werder Bremen mit einem herausragend besetzten Kader der klare Favorit ist“.

Kader VfB Oldenburg:
Jannik Zohrabian, Rainer Kocks – Ferdinand Diedrich, Stefan Frye, Miguel Canizales, Daniel Isailovic, Oktay Yildirim, Alexander Eckel, Waldemar Kowalczyk, Leo Baal, Marius Winkelmann, Nils Laabs, Horst Elberfeld, Frank Löning
Teamchef: Michael Richter
Teamarzt: Dr. Albrecht Glüse
Physiotherapeuten: Niklas Kühne, Bastian Wiedon
Betreuer: Olaf Piornack, Stefan Plikat, Fabian Speckmann

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/09/vos-event-White-640x222.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webhosting by grips IT GmbH | Webdesign by COLLANTEART