RegionalligaVfB trifft auf Seriensieger

14. März 2024
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2024/03/DSC0196-1280x595.jpg

Oldenburg/fs. Das nennt man wohl einen Lauf. Seit dem 5. November des vergangenen Jahres haben die Fußballer der SV Drochtersen/Assel nicht mehr verloren. Mehr noch, die Kicker aus dem Alten Land haben die letzten fünf Spiele gewonnen und sind mittlerweile dort angekommen, wo man sie bereits im Sommer erwarten durfte, in der Spitzengruppe der Regionalliga.

Ein Zufall ist das nicht, denn ein ohnehin starker Kader wurde in der Sommerpause gezielt verstärkt. Allen voran die Verpflichtung von Moritz Göttel, in der vergangenen Saison Torschützenkönig in der Regionalliga, war ganz sicher ein dickes Ausrufezeichen der Verantwortlich in Drochtersen und damit nicht genug. Mit dem ehemaligen Jugend-Nationalspieler Matti Steinmann, der für den Hamburger SV bereits in der ersten Bundesliga am Ball war, wurde ein erfahrener und spielstarker Taktgeber geholt.

Göttel offensiv, Steinmann im Mittelfeld und Kapitän Nico von der Reith in der Abwehr sind die Achse, auf die Trainer Oliver Ioannou bauen kann. Der ehemalige Spieler der SVDA hat die Mannschaft am 1. Oktober übernommen, nachdem Fritjof Hansen freigestellt worden war. Die Entscheidung war so überraschend nicht, denn nach einem ganz schwachen Start in die Saison mit fünf Spielen ohne Sieg waren die Kehdinger deutlich hinter den Erwartungen geblieben. Hansen konnte mit seiner Mannschaft aus zehn Spielen durchschnittlich nur einen Zähler pro Partie holen. Seit Ioannou übernommen hat, der seit 14 Spielen die Verantwortung trägt, weist die Statistik starke 2,07 Punkte pro Spiel aus.

Das letzte Spiel ohne eigenen Zähler ist datiert auf den 5. November des vergangenen Jahres. Drochtersen unterlag gegen Phoenix Lübeck mit 1:2. Seitdem allerdings läuft es für die Rot-Blauen, die seitdem sieben Spiele gewonnen und dreimal unentschieden gespielt haben.

Vor Torhüter Patrick Siefkes, der in allen 24 Ligaspielen zum Einsatz gekommen ist, verteidigt D/A oft mit einer Dreierkette, die Liam Giwah, Tjorve Mohr und Nico von der Reith. Im Mittelfeld gibt Matti Steinmann zwar den Ton an, ähnlich wichtig ist allerdings auch der Ex-Oldenburger Dennis Rosin, auf dessen Konto bereits vier Tore gehen. Komplettiert wird das Zentrum durch Maximilian Geißen. Auf den Außenbahnen agierten zumeist Martin Sattler rechts sowie Matti Cebulla oder Jannes Elfers links. Im Angriff setzt der Trainer regelmäßig auf zwei Stürmer und die haben beide bereits sieben Tore erzielt. Neben Routinier Moritz Göttel stürmer der gebürtige Cloppenburger Felix Schmiederer.

Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1. Moritz Göttel hatte die Gastgeber mit seinem ersten Saisontreffer in Führung gebracht, Marc Schröder noch vor der Pause für den VfB ausgeglichen. Spiele gegen Drochtersen sind für den Gegner selten vergnügungssteuerpflichtig. Die Kehdinger bringen enorm viel Erfahrung auf den Rasen, verteidigen physisch stark und kompakt und haben ein treffsicheres Sturmduo dabei, das der Abwehr des VfB sicherlich viel abverlangen wird. In den letzten Heimspielen haben die Blauen allerdings gezeigt, dass sie zuhause keinen Gegner fürchten müssen.

Man darf gespannt sein, ob und wenn ja, welche personellen Änderungen Fuat Kilic am Sonntag vornehmen wird. Christopher Buchtmann, zuletzt aufgrund der fünften gelben Karte gesperrt, steht wieder zur Verfügung und auch Ole Käuper, der aufgrund einer Erkältung gefehlt hat, ist wieder im Training.

Für Spannung ist sicher gesorgt. Zwar spricht die Historie für den VfB, der von 14 Spielen sechs gewonnen hat, während Drochtersen fünfmal erfolgreich war, aber gerade im Marschwegstadion haben die Blauen sich mit den oft sehr kompakt verteidigenden Gästen schwergetan. Keines der vergangenen drei Heimspiele konnte der VfB gewinnen. Es ist also Zeit für einen Heimsieg. Die Kassen öffnen am Sonntag um 12.30 Uhr.

https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/vfb.png
PARTNER
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/03/OEVO-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/Hoppmann.png
GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2022/10/Matthaei-Logo-weiss.png
https://vfb-oldenburg.de/wp-content/uploads/2023/09/vos-event-White-640x222.png

VfB Oldenburg

VfB Oldenburg Fußball GmbH
Maastrichter Straße 35
26123 Oldenburg

geschaeftsstelle@vfb-oldenburg.de

© VfB Oldenburg GmbH 2023 | Webhosting by grips IT GmbH | Webdesign by COLLANTEART