Heute stellen wir die Auto Horn oHG mit seinem Inhaber Tim Wulf vor. Das besondere an dieser Partnerschaft: Auto Horn stellt den Trainern der VfB-Fußball AGs einen Fiat Punto zur Verfügung, damit die Übungsleiter zu den zahlreichen AGs in der gesamten Region fahren können.

„Wir sind Tim Wulf sehr dankbar, dass wir mit einem seiner Autos unsere AG-Trainer austatten können. Damit unterstützt das Autohaus nicht nur unmittelbar den Verein, sondern mittelbar auch alle Kinder in unseren Partnerschulen im gesamten Nordwesten“, so VfB-Geschäftsführer Philipp Herrnberger. Für Tim Wulf ist dieses Engagement ideal geeignet, seine Marke im Nordwesten zu präsentieren: „Das Auto ist unterwegs auf den Straßen der Stadt und der Region und damit für uns sehr gut geeignet, unser Unternehmen bekannter zu machen“, freut sich Tim Wulf über die Partnerschaft.

Zu Tim Wulf und seinem Unternehmen Auto Horn:

Wer sind Sie und was machen Sie bzw. Ihr Unternehmen?
Mein Name ist Tim Wulf, ich bin in Oldenburg geboren und in Rastede. Ich bin ausgebildeter Automobilkaufmann und Inhaber der Auto Horn OHG in Rastede/Wahnbek. Auto Horn gibt es mittlerweile seit zehn Jahren und beschäftigt neun Mitarbeiter. Unsere Stärke liegt im PKW-Handel mit EU-Neufahrzeugen, Jahreswagen sowie jungen Gebrauchten unterschiedlicher Hersteller. Außerdem bieten wir unseren Kunden Werkstattservice von A-Z als freies Mehrmarkenautohaus und kümmern uns um alle Belange rund ums Automobil.

Was hat Sie vom VfB Oldenburg überzeugt?
Ich bin Oldenburg geboren und habe als Kind und Jugendlicher schon immer viele VfB-Spiele besucht und schon immer den VfB verfolgt. Der VfB ist ein Traditionsverein, der noch viel vor hat, was der Stadt seit Jahren fehlt. Da ist es für mich jetzt selbstverständlich, den Verein zu unterstützen.

Welche Ziele wollen Sie gemeinsam mit dem VfB Oldenburg erreichen?
Gemeinsam wollen wir langfristig etwas Großes erreichen. Unter dem Motto „Gemeinsam für den VfB: lasst es uns alle gemeinsam anpacken, gemeinsam können wir viel erreichen“. Außerdem möchte ich natürlich das VfB-Unternehmernetzwerk nutzen!

Foto: v.l. Philipp Herrnberger (VfB-Geschäftsführer ),  Tim Wulf (Inhaber Auto Horn), Selim Özyurt (Leiter VfB-Fußball AGs)